Fallstricke beim Selbstwickeln

 

Ah, es war schon eine schöne Zeit damals.
Meine EMOW Mega in der Hand, dampfend durch die Fußgängerzone schlendernd, ein Leben in genussvoller, rauchfreier Zufriedenheit.

Das Dampfen begleitete mich schon eine ganze Weile und ich hatte gelernt, immer darauf zu achten, dass ich ausreichend Akku zu Verfügung hatte, eine zusätzliche Coil mit, falls was passiert, und auch dampfte ich meine blau schimmernde Begleiterin eher mit wenig Volt, um einen Arbeitstag damit zu bestehen.

An diesem Tag aber sollte sich alles ändern.

Ich war auf der Suche nach neuen Liquids. Selbstgemachtes Chesterfield Aroma mit 12 mg konnte nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Es wurde mir zu stark, schmecken wollte es auch nicht mehr und irgendwie war ich neugierig.
Guter Dinge besuchte ich also einen lokalen Händler, der auch Liquids verkaufte und probierte mich durch die Geschmäcker. Fragt mich nicht warum ich damals meine Wahl getroffen habe, aber diese Entscheidung sollte mich deutlich weiter bringen, als ich es erahnen konnte.

Wunderbar dachte ich: Ein Buttermilch Aroma mit chemischer Erdbeere – damals hellauf begeistert, würde ich mich heute sicherlich schnell umdrehen, damit ich nicht gesehen werde – das aber, ist eine ganz andere Geschichte.

Ich verließ also den Laden, frohen Mutes mit meinem neuen Buttermilcharoma und die Zeit musste natürlich kommen, dass ich meinen Tank auffüllen sollte. Ich schraubte also die Kammer ab und beging den schlimmsten Fehler meines Dampferlebens.
Die aktuelle Coil getränkt mit Chesterfield Aroma ummantelte ich genüsslich und vollkommen überzeugt mit Buttermilchgeschmack und einem Hauch Erdbeere. Noch heute könnt ich mich im Klo einsperren, wenn ich an den Geschmack denke, der sich daraus ergab.

Es war undampfbar für mich und auch mehrere Züge halfen nicht, diesen zarten Geschmack von feinstem Erbrochenem aus der Dampfe zu bekommen. Langer Rede kurzer Sinn war genau in diesem Augenblick die Sehnsucht nach dem Selbstwickeln am größten und mein Fehler bedeutete, einen ganzen Nachmittag weder zu Rauchen oder zu Dampfen.

Hätte ich einen Verdampfer gehabt, den ich selbst wickeln hätte können, wäre ich wohl so klug gewesen, mir schnell etwas Watte zu besorgen…

neugierig

 

Über den Autor

Nessilian
Nessilian
Dampfer aus Leidenschaft mit besonderem Hang zu exotischen Mods, dem der HWV der Ständigste unter den Begleitern ist. Ich habe nie aufgehört, die Faszination Dampf und Rauch zu lieben, sterbe aber äußerst ungern - eine gute Motivation für ein großes Hobby

Kommentar hinterlassen on "Fallstricke beim Selbstwickeln"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*