AVORIA – Flagship-Store und Produktion

Avoria

AVORIA – Flagship-Store und Produktion

Kaum ein anderes Unternehmen ist mittlerweile in der Dampferbranche so bekannt, wie AVORIA. Ob Zubehör, Base, Nikotinshots, Nikotin-Salz, Liquid oder Aroma, seit über 8 Jahren dreht sich bei Tolga Özer (Firmeninhaber und Geschäftsführer von AVORIA) alles um das Thema Dampfen.

Avoria

Tolga Özer

Dabei hatte alles – so wie bei vielen heute in der Dampferbranche erfolgreich arbeitenden Menschen – mal ganz klein angefangen. Als Handelsreisender lernte Tolga bei einer Geschäftsreise nach China die E-Zigarette kennen und sah darin für sich selbst einen guten Weg, um von den Tabakzigaretten weg zu kommen. Zurück in der Heimat erregte das technische Wunderwerk natürlich sofort die Aufmerksamkeit der Freunde und Bekannten, so dass der erste Schwung E-Zigaretten zügig aus China importiert und noch zügiger an den Freundes- und Bekanntenkreis weiterverkauft wurde. Das damit eingenommene Geld investierte Tolga sofort wieder in die nächste Bestellung, denn die Nachfrage riss einfach nicht ab.

So entwickelte sich aus der kleinen Nebentätigkeit aus dem Kofferraum heraus schnell ein Unternehmen und der erste Amazon-Shop wurde gegründet. Aus dem Amazon-Shop heraus ist schnell ein eigener Onlineshop entstanden, unterstützt vom ersten Ladengeschäft in der Allersberger Str. 110, in 90461 Nürnberg.

Hohe Qualitätsstandards

Allerdings erkannte Tolga schnell, dass sich das Produkt E-Zigarette nur durchsetzen wird, wenn auch die Qualität der Basen, Liquids und Aromen einen Standard erreichen, der den europäischen Anforderungen gerecht wird. Nach der erfolgreichen Ausbildung mit dem Sachkundeschein Chemie, folgte daher schnell die Suche nach geeigneten Aroma-, Nikotin-  und PG/VG-Lieferanten, um mit der eigenen Liquidproduktion beginnen zu können. Knapp ein Jahr hat dann die Entwicklung gedauert, um die hohen gesteckten Ziele erreichen zu können. Zu den hohen Zielen zählten jedoch nicht nur der Geschmack, sondern in erster Linie die Qualität, die ausgerechnet am Tag unseres Besuches in der neuen Produktionsstätte durch die Zertifizierung nach ISO 9100 und HACCP vom Prüfer der DEKRA, bestätigt wurde.

Aus einem Ladengeschäft sind mittlerweile 19 Ladengeschäfte geworden und auch der kleinere Produktionsstandort – mit damals immerhin schon 3.000 m² – ist seit der Anfangszeit 4 Mal umgezogen, um der stets wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.

Avoria Flagship-Store und ProduktionVor rd. zwei Jahren begann mit dem Grundstückskauf in Roßtal (etwas außerhalb von Nürnberg gelegen) der Grundstein zum heutigen Produktionsstandort, der auf einer Grundfläche von rd. 12.000 m² ausreichend Platz bietet, um nicht nur die eigenen Produkte, sondern auch viele Auftragsproduktionen herstellen zu können.

Auf 2 Stockwerken verteilt, fanden im ersten Neubau (der rd. 6.000 m² des Grundstücks einnimmt) neben der Produktion auch die gesamte Verwaltung, der Vertrieb und auch das eigene vollausgestattete Labor Platz.

Der freundlich und offen gestaltete Eingangsbereich spiegelt irgendwie auch das offene und freundliche Wesen der Menschen wieder die hier arbeiten und uns beim Besuch einen sehr herzlichen und offenen Empfang bereiteten.

60 der insgesamt 110 bei AVORIA arbeitenden Mitarbeiter (darunter auch die 6 eigenen Mitarbeiter des „Bauteams“, dass sich nicht nur selbst um alle Gewerke des Neubaus, sondern auch um alle Ladengeschäfte von der Einrichtung, Umbau, Wartung und ggf. Grünanlagen kümmert) haben im neuen Gebäude in Roßtal ihren Arbeitsplatz gefunden und freuen sich nicht nur jeden Tag über die guten Arbeitsbedingungen und das ausgesprochen gute Betriebsklima, sondern auch darüber, dass sie in ihrem Chef in erster Linie einen Mitarbeiter und Kollegen gefunden haben, der nicht nur zuhört und offen für die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter ist, sondern auch mal unkonventionell die Themen angeht und mit zupackt, wenn eine Hand benötigt wird. Egal ob Alex aus der Buchhaltung, Ralph aus dem Vertrieb, Jaqueline aus dem Service-Center, oder Laborleiterin Frau Dr. Ute, alle sind sich darüber einig, dass der familiäre Umgang untereinander in Kombination mit den kurzen Wegen bei AVORIA entscheidend dafür ist, dass man erfolgreich am Markt agieren kann.

Das rundum Sorglos-Paket

Rohstoffhandel, Eigenproduktion, OEM-Herstellung, Analysearbeiten, TPD-Anmeldungen, Markenentwicklung, oder Marketing, AVORIA bietet heute das rundum Sorglos-Paket.

Mit 8 Maschinen für die Abfüllung von Klein-Flaschen können rd. 24.000 Flaschen Liquid und Aroma und 4 Maschinen für die Basenabfüllung nochmal 8.000 Flaschen pro Stunde abgefüllt werden. Knapp 1.000 Tonnen PG/VG werden so pro Jahr verarbeitet, die über Edelstahlpipelines direkt aus dem Lager in die Produktionshallen gepumpt werden. Mit diesen Kapazitäten steht AVORIA in Europa mit an der Spitze der Abfüller in der E-Zigaretten-Branche und betreibt die derzeit modernste Abfüllanlage.  

Natürlich spielt Sauberkeit eine der wichtigsten Rollen, wenn man durch die Produktion geht. Im extra eingerichteten Schleusenraum wechselt man die Kleidung, bzw. zieht einen entsprechenden Anzug über und sieht über die am Boden befindliche Linie, bis wohin man mit normalen Straßenschuhen gehen darf. Dahinter muss man mit den Schuhen durch eine Spezialmaschine gegangen sein, die mit Hilfe einer Folie und Wärme die Schuhe hermetisch abriegelt. Damit entfällt ein lästiges Schuhewechseln, denn man kann seine Schuhe jederzeit wieder von der Folie befreien, wenn man die Produktionshalle zwischendurch mal verlassen muss.  

Auch das Labor ist mit allem Fachwissen und allen erdenklichen Geräten ausgestattet, um nicht nur schnell ein optimales und stets reproduzierbares Mischungsverhältnis der Aromen zu gewährleisten, sondern auch alle notwendigen Beschreibungsblätter rechtssicher erstellen zu können. Bei unserem Besuch war gerade der Prüfer von der DEKRA anwesend, um die ISO-Zertifizierung durchzuführen. Seinen entspannten und freundlichen Gesichtszügen war abzulesen, dass die neue Produktionsstätte mühelos das Zertifikat erreichen wird und im Gespräch kam heraus, dass er sichtlich erfreut darüber war, bei AVORIA verantwortungsbewusste Menschen angetroffen zu haben, die wissen worauf es ankommt und auf was man gerade beim sensiblen Thema Hygiene achten muss. Keine Selbstverständlichkeiten – so der Prüfer – denn was er in seinem langen Berufsleben schon so alles sehen musste, könnte ganze Horrorbücher füllen.

Lückenloses Qualitätsmanagement

Ein lückenloses Qualitätsmanagement ist auch bei der Abfüllung stets gegeben. Bis hin zu einem Laserdrucker, der direkt während des Abfüllungsprozesses auch die Umverpackung penibel genau kennzeichnet.

Abgerundet wird die neue Produktionsfläche noch von diversen Lagerflächen, wobei die derzeitige Kapazität in Roßtal natürlich nicht das wiederspiegelt, was man bei den genannten Rohstoffmengen benötigt. Derzeit sind also noch drei Außenlager im Einsatz, die jedoch Stück für Stück von weiteren Bauten auf dem neuen Firmengelände abgelöst werden.  

Avoria Flagshipstore und Produktion

Nachdem der neue Produktionsstandort bezogen war, konnte man sich auch mit dem neuen Flagship-Store in der Nürnberger Innenstadt (Brunnengasse 19, 90402 Nürnberg) beschäftigen. Mit dem Flagship-Store hat AVORIA jetzt den 19. Store eröffnet.

Neuer Flagship-Store

Auf einer Gesamtfläche von rd. 300 m² auf 3 Ebenen steht den Dampfern von Montag bis Samstag, jeweils von 10:00 bis 20:00 Uhr ein umfangreiches Sortiment zur Verfügung. Während man im Erdgeschoss die Ladenebene mit über 130 verschiedenen Liquidsorten (darunter auch die 4 Sorten aus der VAPE SQUAD Serie – General Frost, Major Sweets, Captain Melons und Corporal Baker, die neben 40 ml hochkonzentriertes Liquid mit 0 mg Nikotin, auch gleich zwei entsprechende Nikotinshots in der Packung enthalten, um insgesamt 60 ml Liquid wahlweise mit 0 mg, 3 mg oder 6 mg Nikotinstärke zu erhalten) und jede Menge Verdampfer, Akkuträger und Zubehörartikel (wie beispielsweise die neue Elite Cotton Watte aus der VAPE SQUAD Serie) findet, wurde in der ersten Etage ein großer Lounge-Bereich mit Freizeitaktivitäten, wie einem Tischkicker, oder Bildschirme – an die auch Consolenspiele angeschlossen werden können – sowie einem großen Thekenbereich, geschaffen. Im Untergeschoss wird noch ein Schulungsbereich mit entsprechenden Sitz- und Tischgelegenheiten eingerichtet, um zukünftig Wickelkurse und Neuheitenpräsentationen unkompliziert durchführen zu können.

AVORIA ist im neuen Flagship-Store auch Gastgeber der CEF Nürnberg.TV. Die als Fußballstammtisch bekannte Talksendung begleitet Woche für Woche den 1. FC Nürnberg durch die Fußballbundesliga. Die Sendung wird jeden Montag ab 20:15 Uhr aus der AVORIA-Lounge heraus via Internet (CEF.TV) und auf Facebook für jedermann kostenlos zugänglich live ausgestrahlt.        

Avoria Flagship-Store und Produktion

Qualität, Sicherheit, Hygiene, progressive Unternehmensführung und auch noch ein familiäres Betriebsklima bei dem sich die Mitarbeiter wohlfühlen und Spaß an der Arbeit haben. In vielen Firmen leider immer noch Gegensätze, doch bei AVORIA sicher nicht, denn nach knapp 30 Jahren im Personalwesen kennt man den Unterschied zwischen gesagtem und gemeintem. Allein der Blick in die leuchtenden Augen der Mitarbeiter reicht aus, um zu verstehen wie hier die Uhren ticken.

Wir sagen Danke, dass wir die neue Produktionsstätte und den neuen Flagship-Store besuchen durften und einen offenen Einblick in das Herz und die Schaltzentrale erhalten haben und freuen uns, wenn wir AVORIA im nächsten Jahr auf einigen Messen und Veranstaltungen wiedertreffen werden.            

 


DAMPFERmagazin Events

Weitere wichtige Termine, Shop-Eröffnungen, Messen und andere
Dampfer-Events findet ihr immer aktuell in unserem

DAMPFERmagazin Event-Kalender

 
 

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Ende Juli 2014 hat mich der Dampfervirus befallen. Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch ein wenig unterhalten zu können.