Der Griff nach der Krone – UWELL CROWN 2

crown2_04Es ist etwa ein Jahr her, als die bis dahin kaum bekannte Firma Uwell mit ihrem ersten Verdampfer dem Uwell Crown Sub Tank, große Aufmerksamkeit erlangte.

Das recht einfach aufgebaute, aber gleichzeitig auch extrem leistungsfähige und dauerhafte Gerät, entwickelte sich vom Geheimtipp zum Verkaufsschlager.

Mit dem Uwell Rafale, der vor wenigen Wochen auf den Markt kam, konnte man nicht ganz an den Erfolg des Crown anknüpfen. Nun aber steht der Uwell Crown II in den Startlöchern und möchte den Thron zurückerobern.

Die Optik

Äußerlich sieht der Crown II fast aus wie sein Vorgänger. Wenn man ehrlich ist, dann muss man aber auch zugeben, dass sich generell im Design der Fertigverdampfern (und damit meine ich alle Hersteller), in den letzten Monaten nicht viel getan hat. Das erinnert mich ein bischen an die Autoindustrie, bei der man viele Modelle heute nur noch an dem Logo im Kühlergrill oder an kleinen Details erkennen kann.

Die eigentlichen Veränderungen bzw. Verbesserungen sieht man erst auf den zweiten Blick.

Das Drip Tip

So ist beispielsweise das Drip Tip, welches mir beim ersten Crown immer zu wackelig war, nun zweiteilig. Es besteht aus einem Delrineinsatz und einem Mantel aus Edelstahl. Auch wenn hier wieder die gleichen Silikon O-Ringe verwendet werden, so sitzt es nun doch satt in der Aufnahme und wackelt nicht mehr so schnell. Dennoch kann ich persönlich diesen O-Ringen nicht viel abgewinnen. Daher auch dieses Mal wieder meine Empfehlung die Silikon O-Ringe durch vernünftige O-Ringe zu tauschen.

crown2_05

Die Top Cap

Die Top Cap wird zum Befüllen komplett abgeschraubt. Hier setzt man auf eine großflächige Dichtung, statt auf einen einzelnen O-Ring zum Abdichten. Eine sehr gute Wahl.

crown2_06Direkt unterhalb der Top Cap, am oberen Ende des Kamins, findet man eine interessante Neuerung. Eine Konterschraube mit Linksgewinde verhindert hier, dass man versehentlich den Tank aufschraubt wenn man nur die Top Cap zum Befüllen lösen möchte. Eine einfache aber sehr effektive Methode.

Die AFC

Die AFC ist erneut 4-stufig, d.h. sie rastet an 4 vorgegebenen Postionen ein. Auch wenn ich eine AFC mit stufenloser Einstellung bevorzuge, so muss ich zugeben, dass diese AFC wesentlich besser auf den Verdampfer abgestimmt ist als das noch beim ersten Crown der Fall war. Natürlich wird man als „Backendampfer“ (besser gesagt M2L oder Mund zu Lunge) mit diesem Verdampfer, selbst bei minimalem Luftzug, nicht zufrieden sein. Wie auch schon der Vorgänger ist dieser Verdampfer auf große Leistungen und dicke Wolken ausgelegt, so dass die kleinen AFC Einstellungen eher Alibi als eine echte Funktionalität sind.

coils

Die Coils

Die Verdampferköpfe/Coils sind nicht kompatibel mit denen des ersten Crown, jedoch mit den Köpfen des Rafale. Somit stehen folgende Verdampferköpfe zur Auswahl:

  • 0,2 Ohm SS316 Dual Coil (Uwell Rafale) empfohlen für 60-120 Watt
  • 0,5 Ohm SS316 Dual Coil (Uwell Rafale) empfohlen für 30-60 Watt
  • 0,1 Ohm Ni200 Coil (Uwell Rafale) für Temperaturregelung
  • 0,25 Ohm SS316 Dual Coil (Uwell Crown II) empfohlen für 60-100 Watt
  • 0,5 Ohm SS316 Dual Coil (Uwell Crown II) empfohlen für 50-80 Watt
  • 0,8 Ohm Kanthal parallel Coil (Uwell Crown II) empfohlen für 35-55 Watt
  • sowie die VRBA Einheit des Uwell Rafale, die ebenfalls verwendet werden kann.

Mein persönlicher Favorit war hierbei der neue 0,8 Ohm Kanthal Coil, der meiner Meinung nach eine gute Balance zwischen Dampf und Geschmack bietet. Allerdings dampfe ich selbst auch eher bei moderaten 25-35 Watt.

Vergleich Crown (links) & Crown II (rechts)

Vergleich Crown (links) & Crown II (rechts)

Ich bin sogar der Meinung, dass die Verdampferköpfe des Rafale im Crown II wesentlich besser funktionieren, was vermutlich auch an dem nicht vorhandenen Anti-Spit-Back Einsatz liegt.

Dieser Einsatz im Kamin des Rafale sorgte dafür, dass Liquidspritzer nicht durch den Kamin nach oben schiessen konnten, hatte aber auch den Nachteil dass der Geschmack etwas leiden musste.

Er wurde glücklicherweise für den Crown II nicht übernommen, so dass der Dampf ungehindert im Kamin aufsteigen kann.

Die Kritikpunkte

Vereinzelt habe ich von Coils gehört, die sich nur schwer in den Sockel schrauben liessen, konnte dies aber nur bei einem meiner Coils nachvollziehen. Ich gehe davon aus, dass ggf. kleine Abweichungen im Gewinde für dieses Manko verantwortlich sind. Bei einem Verdampfer dieser Preisklasse kann man allerdings auch nicht die Fertigungsqualität eines High-End Produkts erwarten. Dennoch ist das ein Kritikpunkt den ich weiter beobachten werde.

crown2_01Das Fazit

Der Crown II ist mehr als nur ein Facelift, er ist eine vernünftige Weiterentwicklung, die aber immer noch Verbesserungspotential bietet. Bei mir ist er nun seit ein paar Wochen im täglichen Einsatz ist und hat bislang tadellos funktioniert.

Wer einen guten und relativ günstigen Tankverdampfer sucht und noch dazu große Dampfwolken bevorzugt, der findet mit dem Crown II sicher einen Kandidaten für die engere Wahl.

Mehr Infos, Details, mein ausführliches Fazit, sowie eine Beschreibung aller Einzelteile und des Zusammenbaus findet ihr schon bald in Ausgabe 07/2016 vom DAMPFERmagazin. Das Magazin könnt ihr direkt bei uns im Shop bestellen:

DAMPFER-MAGAZIN SHOP

Technische Details

UWELL CROWN II

Durchmesser: 24 mm
Länge: 66,5 mm
Gewicht: 66 g
Volumen: 4 ml

Preis: ca. 40 €

Hersteller:
Shenzhen UWELLTechnology Co.,Ltd.
seven@uwell.cc

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Mein Name ist Horst Winkler, auch bekannt als Horwin. Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin,und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen kritischen Artikel zur geplanten Überregulierung oder zur falschen Darstellungen des Dampfens in den Medien und in der Politik. Wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen jedoch ebenso immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.

1 Kommentar zu "Der Griff nach der Krone – UWELL CROWN 2"

  1. Hallo…Eigentlich bin ich mit dem Crown 2. Zu frieden..aber was ich nicht verstehe ist das das der Coil obwohl ich ihn nicht auf volle Leistung dämpfe nach 1 Woche schon kokelig schmeckt…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*