E-Phoenix The Fury & Resurrection V2

E-Phoenix

E-Phoenix The Fury & Resurrection V2

Squonken muss nicht teuer sein

Squonken wird auch in Deutschland immer beliebter. Doch bisher schrecken die hohen Preise für vernünftige Squonkerboxen immer noch viele davon ab, sich mit der Technik zu beschäftigen.

E-PhoenixNach dem großen Erfolg der „The Key“ Box, die jedoch nur in geringen Stückzahlen gefertigt werden konnte, stand man im Hause E-Phoenix vor einer Entscheidung. Entweder, wie bisher weiter machen, oder neue Produktionstechniken einsetzen, um eine größere Stückzahl produzieren zu können. Die eigentlich im medizinischen Bereich tätige Metallbau-Firma entschied sich für letzteres und konnte so auch die Preise erheblich senken.

E-Phoenix The Fury

Das erste Produkt des neuen Produktionskonzepts ist die E-Phoenix The Fury, die jedoch weder an Exklusivität, noch an Qualität gegenüber den bisherigen Produkten gelitten hat.

Geliefert wird die Squonkerbox in einer schwarzen Kartonverpackung mit silbern bedrucktem Firmenlogo.

Neben der Box befindet sich eine speziell entwickelte Liquidflasche aus Silikon in der Verpackung, die wahlweise in schwarz oder weiß geordert werden kann. Daneben noch eine schwarze Flaschen-Schutzhülle, damit man beim Ein- und Ausbauen der Flasche nicht das weiche Silikon berührt und somit kein Liquid in die Box gelangen kann. Denn gerade der Flaschen Ein- und Ausbau in eine Squonkerbox stellt mit die größte Hürde dar, wenn es um die Beliebtheit des Squonken geht.

E-PhoenixZahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung

Die Box wird mit einfachen schwarzen Kunststoffplatten ausgeliefert, die jedoch mittels Magnethalterung schnell gegen eine Vielzahl von anderen Platten ausgetauscht werden können. Einfach bedruckte Platten aus Kunststoff liegen bei ca. € 30, jedoch kann man auch Platten aus Stabwood, oder Holz für ca. € 70 dazukaufen. 

Hinter der vorderen Platte befindet sich die Liquidflasche, der micro-USB Anschluss und das Akkufach, wobei die Richtung in der die Zellen eingelegt werden, mittels großer Symbole (+ und -) dargestellt ist. Die hintere Platte verdeckt den feuchtigkeitsgeschützten Mosfet und ein Fenster, durch das der Akku schnell herausgedrückt werden kann. Knifflige Fingerübungen oder extra lange Fingernägel sind somit nicht notwendig, um den Akku schnell und einfach wechseln zu können.

Alle Kontakte im Inneren sind vergoldet, was eine lange Lebensdauer erwarten lässt. Squonkerboxen sind immer von Feuchtigkeit bedroht, da es immer mal passieren kann, dass Liquid in den Innenraum läuft. Vergoldete Kontakte sind da natürlich die erste Wahl, um eine Oxidation der Metallteile zu verhindern. Auch der auf der Rückseite platzierte Mosfet Chip ist speziell feuchtigkeitsgeschützt, um eine ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten.  

Die Box selbst ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt so dass auch hier keine Oxidationen stattfinden können.

E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix E-Phoenix

Der Mosfet Chip sorgt nicht nur dafür, dass die Box bewusst ein- und ausgeschaltet werden kann, er ist auch mit einer Reihe von Funktionen versehen. Beispielsweise die optische Anzeige der Akkuladung (rot, blau und grüne LED-Beleuchtung beim Feuern) oder die Schutzschaltung bei Verwendung von nicht geeigneten Verdampfer-Wicklungen, oder der automatischen Abschaltung bei zu langem Feuern. 

Mit seinen 26 mm Breite, können natürlich alle Arten von Verdampfern mit BF-Pluspolschraube auf dem 510er Anschluss verwendet werden, stilgerecht habe ich mich bei diesem Test jedoch auch mit einem Verdampfer aus dem Hause E-Phoenix beschäftigt.

Technische Daten
NameThe Fury
HerstellerE-Phoenix
Erscheinungsdatum-
KlasseSquonker-Box
Breite49.0 mm
Höhe80.0 mm
Tiefe26.0 mm
Gewicht (ohne Akku)114.0 g
MaterialAluminium, Edelstahl, Kunststoff
Kapazität7 ml Squonkerflasche
Displaynein
Akkus1x 18650
Schutzfeuchtigkeitsgeschützter Mosfet-Chip
Schutzschaltung für Wicklungen von 0,1 bis 3,0 Ohm Widerstand
Überspannungsschutz
Akkuentladeschutz
Anschlüsse510er Verdampferanschluss mit BF-Pluspol
micro-USB Anschluss zum Laden des Akkus
Sonstiges5-Klick ein-/aus
optische Anzeige der Akkuspannung über farbige LED
austauschbare Akku-Abdeckung in vielen Varianten
Preis~ 120.00 €
Lieferumfang1x The Fury Box-Mod
1x Silikon-Liquidflasche
1x Kunststoff-Flaschenschutz
1x Bedienungsanleitung

E-Phoenix Resurrection V2

E-PhoenixDer Resurrection V2 ist ein Tröpfler-Verdampfer, der für den Betrieb mit einem Single-Coil konzipiert wurde. Die großzügigen Drahtbefestigungslöcher und Schrauben erlauben zwar auch eine Dual-Coil Verwendung, jedoch sollten diese bei nur 22,7 mm Durchmesser nicht allzu üppig ausfallen, um die Lippentemperatur noch im angenehmen Bereich zu halten.

Der aus Edelstahl gefertigte Verdampfer ist teilweise DLC-beschichtet und hat vergoldete Kontakte. Bei der abgebildeten Version handelt es sich um die komplett schwarze DLC Version, die es natürlich auch in Edelstahl „natur“ gibt.

Die BF-Pluspolschraube ist mit einem Innengewinde ausgestattet und kann optional mit der beiliegenden Madenschraube verschlossen werden, um den Verdampfer auch als normalen Tröpfler verwenden zu können. Allerdings wenn er erstmal als BF-Verdampfer auf der The Fury montiert ist, wird er sicher so schnell diesen Platz nicht mehr verlassen, so dass man getrost auch auf die Madenschraube verzichten kann.

Neben dem Verdampfer enthält die Verpackung zwei Inbusschlüssel und ein Ersatzteilkit (Madenschrauben für die Drahtbefestigung und diverse O-Ringe). Als Highlight findet man noch ein Fläschchen Liquid aus dem Hause E-Phoenix dabei, die in diversen Sorten auch separat angeboten werden.

Für die Verwendung im Single-Coil-Betrieb gibt es noch ein spezielles Drip-Tip, dass eine Hälfte der Kammer verschließt. Es wird einfach nach oben hin abgezogen und gegen die Dual-Coil-Variante ausgetauscht.

Technische Daten
NameResurrection V2
HerstellerE-Phoenix
Erscheinungsdatum-
KategorieSelbstwickler
KlasseTröpfler
PrinzipBottom Feeder
Drahtbefestigung3x Innensechskant
Durchmesser22.7 mm
Höhe (mit Drip Tip)58.9 mm
Gewicht~ 36.0 g
MaterialEdelstahl, PEEK
FarbenEdelstahl, DLC
ZugcharakteristikDirect Lung/Open Draw
BefüllungTröpfler
Kapazität-
Luftzugsregulierung (AFC)Ja, stufenlos
Drip TipProprietär
Anschluss510'er mit BF-Pluspol
Lieferumfang1 x Resurrection V2 Verdampfer
2 x Inbusschlüssel
1 x Single-Coil Einsatz mit Drip Tip
1 x Ersatzteilkit
1 x 6 ml Liquidfläschchen div. Sorten
Preisca. 130 €
Zubehör/Extras-

Fazit

Die neue Squonkerbox „The Fury“ aus dem Hause E-Phoenix ist eine hervorragende Box, die sich gegenüber vielen teureren Produkten nicht verstecken muss. Die neuen Produktionstechniken sorgen für eine erstklassige Qualität, so wie man sie aus dem Hause E-Phoenix gewohnt ist. Haptik und Robustheit liegen im guten Bereich, so dass man auch mit kleineren Händen die Box gut greifen kann. Beim Resurrection V2 spürt man die Verwandtschaft zum „Firebird“, der seinerzeit neue Maßstäbe im Verdampferbau setzte. Die Geschmacksentfaltung ist erstklassig und lässt keine Wünsche offen. Auch in Sachen Qualität und Verarbeitung zählt er zu den führenden Tröpfler-Verdampfern. Alles in allem eine absolute Top-Kombi, die jedoch preislich im absolut erschwinglichen Rahmen liegt.

Den kompletten Artikel findet ihr in Ausgabe 52 vom DAMPFERmagazin.


Außerdem haben wir in Ausgabe 52 folgende Themen für euch:

 

Dampfermagazin 52
GERMAN TOPCOIL ASSOCIATION
Gemeinsam statt Gegeneinander
REKORDVERDÄCHTIG
The Hall of Vape 2018
STEAMPIPES CORONA V8
Alles neu macht der Mai
JOYETECH EGO AIO ECO
Zwischen den Welten
BOGATI
The Stutt-Art Spirit
DAS SCHWEIZER DUETT
SQuape E[c] 25mm & SQuape Mecanic
VAPOR GIANT M5
Renaissance der Backdampfer
… und vieles mehr.


Sichert euch heute noch euer Exemplar vom DAMPFERmagazin oder schließt am besten ein Abo in unserem Shop ab. Alle Abos haben eine feste Laufzeit und verlängern sich nicht automatisch.

DAMPFERmagazin SHOP

Im Shop habt ihr, neben der Einzelbestellung, auch die Möglichkeit ein günstiges 3-Monats-, 6-Monats- oder 12-Monatsabo zu bestellen.

Außerdem bieten wir das DAMPFERmagazin inzwischen auch Offline in mehreren Dampfer-Shops an.

Eine Liste der Shops findet ihr hier:

DAMPFERmagazin OFFLINE VERKAUF

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Ende Juli 2014 hat mich der Dampfervirus befallen. Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch ein wenig unterhalten zu können.