Erste Sahne Wattenscheid

Erste Sahne

Erste Sahne Wattenscheid

Erste Sahne

Neben Berlin, Bochum, Datteln, Dülmen und Oberhausen findet sich nun auch ein Erste Sahne Dampfshop in Wattenscheid, im Herzen des Ruhrgebiets. In der Oststraße 20, zentral in der kleinen aber feinen Wattenscheider Innenstadt gelegen und mit zahlreichen Parkmöglichkeiten in der Umgebung präsentiert sich der neueste Erste Sahne Store.

Vielfältiges Angebot

Das Angebot reicht von Liquids über zahlreiche Geräte unterschiedlichster Hersteller bis hin zu Zubehör, angefangen vom Schrumpfschlauch für den Akku bis hin zum Ersatzglas für zahlreiche Verdampfer. Neben den Hauseigenen Erste Sahne Liquids finden sich auch viele beliebte Liquids und Aromen, u.a. von DinnerLady, Lolly Vape, T-Juice, Vampire Vape uvm. im Sortiment. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen können jederzeit mit extra bereitgestellten Verdampfern an der „Testbar“ verköstigt werden.

Einsteiger wie auch „alte Hasen“ in der Szene fühlen sich dank kompetenten und freundlichen Personals gut beraten und versorgt. Am Eröffnungstag kamen sehr viele Besucher vorbei und die neugierige Laufkundschaft stellte das Team direkt auf die Probe.

Gemütliche Atmosphäre

Das gleichzeitig moderne und rustikale Ambiente lädt zum Verweilen ein und lässt dank ca. 200m² Ladenfläche auch keine Platzangst aufkommen. Für Getränke ist jeder Zeit gesorgt. Sitzmöglichkeiten in Form von Couch und Hockern für gemütliches Fachsimpeln oder eine kleine Pause sind ebenfalls vorhanden.

Auch für einen Plausch an der Bedientheke nimmt das Team um Martin Fritzsche sich trotz vollem Laden immer wieder gerne Zeit.

Bei der Eröffnung war mit Currywurst, wie es sich im Ruhrpott gehört, auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir nutzen die Gelegenheit für ein kurzes Interview mit Storeleiter Martin Fritzsche:

Martin, wie und wann bist du selbst zum Dampfen gekommen?

Ich bin vor – puh – ich glaube es sind schon fast 7 Jahre zum Dampfen gekommen. Ich habe einiges an Zigaretten geraucht. Weit mehr als 20 am Tag. Ich war zum damaligen Zeitpunkt gerade mal 21 Jahre jung. Ich wusste, ich muss dringend etwas ändern. Kurzzeitige Reduzierung des Zigarettenkonsums konnte nicht das Ziel sein.

Mein Problem war eindeutig, ich rauchte gerne. Nicht bzw. nicht nur der Sucht wegen, es stellte für mich auch ein Genussmittel dar. Also musste etwas Vergleichbares her. Dank der modernen Technik und der „Macht“ Google zu benutzen bin ich über Forendiskussionen bzgl. E-Zigaretten gestoßen. Prompt habe ich mich eingelesen und kurze Zeit später meine erste E-Zigarette aus Italien bestellt. Technisch gesehen würde dieses Gerät heutzutage wohl als „Dampferrelikt“ aus längst vergangenen Tagen betitelt werden. Aber, ich habe es damit geschafft! Natürlich ist die E-Zigarette nach wie vor kein Wundermittel. Ein gewisses Häufchen Selbstdisziplin gehört natürlich auch dazu. Aber es war spannend! Endlich etwas Neues. Wie oft in der Menschheitsgeschichte werden wir wohl eine Evolution des traditionellen Rauchens erleben? Und wo sind wir angekommen? Wir werden jedes Jahr ernster genommen, werden seriöser, professioneller.


Selbst einen Shop zu eröffnen ist ein großer Schritt! Wie bist du dazu gekommen?

Ich habe den Shop natürlich nicht im Alleingang eröffnet. Ich arbeite weiterhin als Filialleiter für die Erste Sahne GmbH in Wattenscheid. Allerdings fühlt es sich dennoch oft so an, als wäre es in einer bestimmten Art und Weise mein eigener Shop. In diesem Zuge muss ich auch ein großes Lob an die Chefs und Gründer der Erste Sahne GmbH, Tobias Rawers und Robert Mazurek aussprechen. Mir wurde sehr viel Vertrauen bei diversen Entscheidungen entgegengebracht, was für mich keineswegs selbstverständlich ist. Die Planung, Gestaltung und Eröffnung dieser Filiale war ein Lernprozess für uns alle. Hunderte Entscheidungen, die dabei Anfangen welche Wandfarbe man wählt bis zur Decke und Beleuchtung ließen viel Platz für Fehler zu.  Ich denke aber, alles in allem haben wir einen guten Job abgeliefert.

Wie beurteilst du die Dampferszene im Herzen des Ruhrgebiets? Neben Bochum noch eine weitere Filiale in Wattenscheid zu eröffnen ist wegen der örtlichen Nähe auf den ersten Blick ungewöhnlich.

In Deutschland zählt NRW wohl zur E-Zigaretten Hochburg. Dementsprechend ist es auch gar nicht so ungewöhnlich nebst Bochum auch eine Filiale in Wattenscheid zu eröffnen. Was am Samstag auch bestätigt wurde. Selbst am Montag war einiges los. Die Resonanz war einmalig. Uns wurde am Samstag wie auch dem folgenden Montag mehrfach gedankt, dass endlich jemand einen gut sortierten Shop im Herzen Wattenscheids eröffnet hat.

Laut unserer eignen Analysen stehen sich die beiden Shops nicht im Weg. Natürlich werden die Wattenscheider jetzt nicht mehr zu unserem sehr geschätzten Shop nach Bochum fahren. Allerdings bleibt der Kunde in der Firma. Und nichts Anderes zählt für uns.

Am Samstag gab es einen, für mich als Wattenscheider, unerwartet großen Besucherandrang, habt ihr damit gerechnet und seit ihr zufrieden?

Zur Eröffnung am Samstag kann ich nur sagen: “Wahnsinn!“.

Wir sind immer noch am Grinsen, wenn wir an den Samstag zurückdenken. Bei einem so großen Projekt wie diesem hätte so viel schiefgehen können. Natürlich ist auch nicht alles perfekt gelaufen, bei welcher Eröffnung tut es das schon?! Die Wattenscheider haben uns am Samstag definitiv bewiesen, wie nötig so eine Filiale in Wattenscheid tatsächlich ist.

In diesem Sinne möchte ich mich nochmal im Namen der Erste Sahne GmbH bei allen Besuchern und Fans der Marke bedanken.

Auch wir bedanken uns an dieser Stelle für den netten Samstag und wünschen Martin Fritzsche und seinem Team gutes Gelingen.

Erste SahneErste Sahne Store Wattenscheid
Oststraße 20
44866 Bochum

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 11:00 – 18:00 Uhr

Über den Autor

Matthias Hoppe
Matthias Hoppe
Hallo zusammen! Mein Name ist Matthias Hoppe und gehöre seit Januar 2017 zur Dampfergemeinde. Im Gegensatz zu den meisten möchte ich jedoch meine Zigaretten trotz des Dampfens nicht missen, auch wenn es meistens nur noch 2-3 Stück sind. Diese rauche ich dann allerdings mit Genuss, vor allem vor dem Hintergrund das ich vorher auch gerne mal, je nach Lebensabschnitt, 1 -2 Schachteln am Tag geraucht habe. Obwohl ich erst seit Kurzem in der Szene unterwegs hat sich das Ganze doch schnell zu einem Hobby gewandelt. Das rumprobieren und „basteln“ mit verschiedenen Coils, Liquids und Verdampfern macht für mich einen Teil des Reizes aus, abgesehen davon das es natürlich schmeckt und Befriedigung verschafft. Im Gegensatz zu dem, gefühlt größten Teil der Community, bevorzuge ich allerdings das klassische MTL dampfen und greife nur gelegentlich zu offeneren Geräten. Daraus resultiert auch mein Hang zu kompakten 1-Akku Trägern und verhältnismäßig niedrigen Leistungsbereichen. Sicher werde ich euch hier ein paar entsprechende Geräte aus dem Bereich vorstellen und meine eigenen Anfängerfragen und Ungewissheiten neu aufrollen.

1 Kommentar zu "Erste Sahne Wattenscheid"

  1. Bin auch ein Neuling der Dampfer und kann nur bestätigen,es macht nicht nur Spaß sondern gute Laune im Portemonnaie.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*