Euphrat – Mit High-Speed ins Dampferparadies…

Er ist nicht nur groß in den Abmessungen, sondern auch in dem Grad der Innovation, der Perfektion und der Möglichkeiten, die in diesem Verdampfer stecken.

Ein wirklich ungewöhnliches Gerät mit einem spannenden Konzept und einer außerordentlich interessanten Konstruktion.

Hergestellt wird dieser Verdampfer in Thüringen von der noch recht unbekannten Verdampferschmiede Cloud Tips hinter der Falk Wissendorf von WF Pfeifen steckt.

Wer WF Pfeifen kennt, der verbindet diesen Namen mit außergewöhnlich guter Verarbeitung, mit elegantem Design und bedingungslos hoher Fertigungsqualität. Während man bei WF Pfeifen jedoch hauptsächlich exklusive Geräte aus Holz finden wird, widmet sich Cloud Tips dem Edelstahl.

Bei diesem Verdampfer ist irgendwie alles anders, als das bei den sonst üblichen Geräten der Fall ist. Öffnet man den Verdampfer, so wundert man sich erst einmal über die ungewöhnliche Optik im Inneren und fragt sich „Wo und wie soll denn da eine Wicklung dran?“.

Den vollständigen Artikel kann man in der Ausgabe 10/2015 im DAMPFERmagazin lesen!

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.