Ex-FDA Leiter Gottlieb geht zu Pfizer

Scott Gottlieb wechselt zu Pfizer

Ex-FDA Leiter Gottlieb geht zu Pfizer

Wie der Pharmakonzern Pfizer gestern mitteilte wird der ehemalige Leiter der FDA Scott Gottlieb dem Vorstand von Pfizer beitreten, nachdem er im April nach fast zweijähriger Amtszeit sein Amt als Leiter der FDA niedergelegt hatte.

Die U. S. Food and Drug Administration (FDA) ist die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten. Als solche ist sie dem amerikanischen Gesundheitsministerium unterstellt. Ihre Aufgabe ist der Schutz der öffentlichen Gesundheit in den USA. Die FDA kontrolliert die Sicherheit und Wirksamkeit von Arzneimitteln der Human- und Tiermedizin, biologischen Produkten, Medizinprodukten, Lebensmitteln und strahlenemittierenden Geräten. (Quelle: Wikipedia)
Scott Gottlieb (FDA)

Scott Gottlieb (FDA) – Offizielles Pressefoto

Gottlieb hatte sich im Juni 2017, kurz nach seinem Amtsantritt bei der FDA deutlich für die E-Zigarette ausgesprochen. Dabei hob er ganz klar hervor, dass nicht das Nikotin die Raucher töten würde, sondern der Teer in den Zigaretten. Er betonte dabei, dass die E-Zigarette ein weit geringeres Risko mit sich bringen würde.

Doch bereits nach nur einem Jahr drehte sich der Wind bei der FDA. Verbote von Aromen wurden geprüft und eine medial groß angelegte Anti-Vaping Kampagne gestartet. Unter anderem wurde dabei die in den USA sehr populäre E-Zigarette JUUL ins Visier genommen. Eine Epidemie unter Jugendlichen wurde herbeigeredet. Die stark aufgebauschten Medienberichte haben es sogar bis zu uns geschafft und hier eine unsinnige Diskussion um die Gateway-Hypothese und den E-Zigaretten Konsum unter Jugendlichen erneut angefacht.

Keine Überraschung

Dass Gottlieb nun zu Pfizer wechselt passt ins Bild. Der Hersteller von Nikotinersatzprodukten fürchtet momentan wohl kaum etwas so sehr, wie die tabaklose E-Zigarette, die es nachhaltig geschafft hat, Millionen von Rauchern von der Tabakzigarette wegzubringen. Neue Studien weisen darauf hin, dass E-Zigaretten beim Umstieg doppelt so effektiv sind, wie herkömmliche Nikotinersatzpräparate.

Wie es scheint hat Gottlieb in seiner Zeit bei der FDA „gute Vorarbeit“ geleistet, um die Bedrohung für den Aktienkurs von Pfizer einzudämmen.

Wir haben das Glück, Dr. Gottlieb in den Verwaltungsrat von Pfizer aufzunehmen“, sagte Ian Read, Executive Chairman und ehemaliger CEO von Pfizer, in einer Erklärung. „Die Expertise von Scott in den Bereichen Gesundheitswesen, öffentliche Ordnung und Industrie wird ein Gewinn für unser Unternehmen sein und es unseren Aktionären ermöglichen, weiterhin von einem Board zu profitieren, das ein Gleichgewicht aus Erfahrung, Kompetenzen und Perspektiven darstellt.“

„Wir heißen Dr. Gottlieb im Verwaltungsrat von Pfizer willkommen“, sagte Dr. Albert Bourla, Chief Executive Officer von Pfizer. „Durch seine Arbeit als Arzt und seine Zeit bei der FDA hat Scott kontinuierlich ein Verständnis für die Bedürfnisse von Patienten und der sich schnell ändernde Dynamik der biopharmazeutischen Forschung und Entwicklung gezeigt.“

Pressmeldung von Pfizer: https://www.pfizer.com/news/press-release/press-release-detail/scott_gottlieb_elected_to_pfizer_s_board_of_directors

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.