GTI erst ab 21 – Aber was hat das bitte mit Dampfen zu tun?

Auf den ersten Blick erstmal gar nichts. Zumindest nicht beabsichtigt. Wie so oft steckt die Saat erstmal voller guter Absichten im Boden.

Dampfen erst ab 18!

Jeder gute Shop macht es sich selbst zur Auflage, obwohl das JuSchG dies noch nicht für unsere Dampfhardware gefordert hat. Unbestritten, Dampfprodukte, ob mit oder ohne Nikotin, haben nichts in den Händen von Minderjährigen verloren. Wir Dampfer wissen, dass es dabei weniger um die vermeintliche Gefahr der „Einstiegsdroge“ zur Zigarette geht – Dampfen ist nun mal nicht Rauchen. Viel mehr dreht es sich darum, bestimmte Entscheidungen erst mit Erreichen der Volljährigkeit selbst treffen zu dürfen, speziell was Genussmittel betrifft, die über eine Pommes mit Majo hinausgehen. Jugendschutz ist wirklich wichtig, die „Jugend“ hat der Gesetzgeber aber auch mit Erreichen des 18. Lebensjahres quasi für beendet erklärt. Dann darf man saufen, rauchen, sich obszöne Filme anschauen und alleine ein über 200PS Auto fahren. Das alles war einen Tag vorher nicht mehr oder weniger gefährlich, schädlich, beeinträchtigend oder unnötig, aber jetzt ist es erlaubt. Man ist jetzt mündig.

Ob der Reglementierungen die uns drohen, neigen wir jetzt dazu, schuldbewusst unser Haupt zu senken. Lieber schon mal guten Willen zeigen. Es scheint nicht zu reichen, dass verantwortungsbewusste Shopbetreiber den Verkauf an Minderjährige unterbinden bzw. Dampfprodukte mit „ab 18 Jahren“ deklariert sind. Unterstreichen wir das Ganze besser noch damit, dass wir vor unsere YouTube Videos einen entsprechenden Warnhinweis schalten. Nur zur Vorsicht…nein, natürlich nicht! Wir machen das, weil wir natürlich voll und ganz dahinter stehen: Dampfen erst ab 18! Nein, das ist keine Ironie. Die Ironie kommt dabei an einer ganz anderen Stelle zum Vorschein. Genügt es nicht, dass wir auf heißen Kohlen sitzen, während irgendwelche Volks-Bestimmer im stillen Kämmerlein an der Umsetzung der unsäglichen TPD2 werkeln? Reicht es nicht, dass die Gesundheits-Fundamentalisten von der WHO bei ihrer Konferenz in Moskau die Säge an jegliches freies Dampfen angesetzt haben? Sind die zahlreichen Negativ-Berichte in den Medien nicht schon schlimm genug? Müssen wir jetzt auch noch – in völlig fehlgeleitetem vorauseilendem Gehorsam – zur Selbstkasteiung übergehen?

Im Vergleich zur Werbekampagne „GTI erst ab 21 Jahren“ sind bestimmte Parallelen nicht von der Hand zu weisen. Es ist werbewirksam und es ist Imagepflege. Mitnichten war die Aktion „ab 21“ so gemeint wie sie hieß. Im Gegenteil, jeder unter 21 bekam ein Fahrsicherheitstraining spendiert und Minderjährige sogar einen 1000€ Führerscheinzuschuss, der beim Kaufpreis des Fahrzeuges abgezogen worden ist. Es sind gezielt junge Fahrer angesprochen worden, lag der Schnitt der GTI Halter doch bis dato bei knapp 40 Lebensjahren. Im Sinne des „Jugendschutzes“ war diese Aktion sicherlich nicht erforderlich. Erfolgreich war sie allerdings im Sinne der Imagepflege. An dieser Stelle muss nun die Frage gestattet sein, wessen Image damit denn jetzt hier gepflegt werden soll? Für wen soll es bitte werbewirksam sein, außer für die Initiatoren? Denn darüber hinaus bringt es keinen effektiven Nutzen. Kein Minderjähriger wird abgehalten, sich die Videos anzuschauen. Hierbei nur den Schein zu wahren, indem man einen Trailer vor die Videos schaltet, ist auch nur eine Art von Augenwischerei.

Wobei sich bis dato das Interesse an dem überwiegenden Anteil der Produkte sowieso in Grenzen gehalten haben wird. Welcher Teenie bleibt bitte bei Laune, wenn ein Jemand eine knappe Stunde über ein Stück Rohr für bis zu 200€ philosophiert? Der Großteil der Produkte übersteigt definitiv den Budgetrahmen. Schnell verfügbar, billig im Einkauf und im Verlustfall leicht zu verschmerzen ( falls es Eltern oder Lehrer dann doch mal einkassieren ) muss es sein. In dem Sinne bedienen wir erstmal gar nicht das gewünschte Produktportfolio. Offen die Frage, ob nicht eben genau durch diese Maßnahme erst ein Interesse geweckt wird. Bei einem Kaufpreis von annähernd 30.000€ war der 7er GTI auch nicht wirklich im Fokus der Fahranfänger. Auch aus anderen Bereichen ist dieser Effekt bekannt und wird bewusst eingesetzt. Denn eines wissen die Marketingstrategen: Jugendliche kommen schon irgendwie an das gewünschte „corpus delicti“. Wenn wir also bewusst dieses Risiko eingehen, welcher mögliche Nutzen steht dem auf der anderen Seite gegenüber? Was erreicht denn nun der Teaser „Dampfen ab 18“ ? Jugendliche anzusprechen, wie die „ab 21“ Kampagne, kann ja nun wirklich nicht das Ziel und in unserem Interesse sein! Ja, es ist eine gute Idee, sich für den Jugendschutz einzusetzen, aber nicht auf diese Weise.

Sei´s drum. Hier müssen wir nicht schon wieder gegenseitig über uns herfallen. Wer es sinnvoll findet, kann es ja tun. Wer eine andere Meinung dazu hat, sollte es lassen dürfen. Jedem seine Meinung. Und genau hier kommen wir zu dem alles entscheidenden Punkt: Selbst entscheiden dürfen. Wie kann sich bitte eine kleine Gruppe dazu hinaufschwingen, die Vormundschaft übernehmen zu dürfen und diese Entscheidung jemand anderem aufzuzwingen? Gerade unter uns Dampfern! Moment, haben wir uns nicht alle über die EU Abgeordneten aufgeregt, die sich ohne Sinn und Verstand hanebüchene Reglementierungen quasi aus der Nase ziehen, um sie freien, mündigen, selbst entscheidenden Bürgern auf´s Auge zu schmieren? Ist das wirklich unsere Art damit umzugehen? Wie kommt man überhaupt dazu, der Auffassung zu sein, härter durchgreifen zu dürfen? Haben wir neuerdings ein Dampferparlament von dem wir nichts mitbekommen haben? Die Haltung, die da dahinter steht, ist einfach nicht zu akzeptieren. Auch die vermeintlich freie Wahl zu haben, einen eigenen Teaser vorzuschalten, erinnert mehr an das System, welches uns lieber heute als morgen kentern sieht, als an „gemeinsam in einem Boot sitzen“.
„Gehe nicht zum Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.“ Nein, wir gehen nicht. Wir laufen wild mit den Armen wedelnd geradewegs auf ihn zu! Lasst uns doch noch ein paar schlafende Wölfe wecken! Wenn wir sowieso irgendwann gefressen werden, wollen wir zumindest gut schmecken und bloß nicht zwischen den Zähnen hängen bleiben. Also vorab schon mal ein Aperitif mit besten Empfehlungen der Dampfergemeinschaft. Prosit und wohl bekomms!

prosit

Kommentar hinterlassen on "GTI erst ab 21 – Aber was hat das bitte mit Dampfen zu tun?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*