iPV V3 mini

iPV V3 mini

iPV V3 mini

Innovativer Autosqounker mit Yihi Chipsatz

Die iPV V3 mini ist ein handliches Autosquonk-Gerät. Bekannt wurde diese Technologie mit der Präsentation der SXmini X Class, die das neue Zeitalter des Squonken im Mai 2019 einläutete, eine durchaus als Innovation zu bezeichneniPV V3 minide Technologie.

Das All-In-One Gerät ist mit seinen überschaubaren Maßen von 104 x 45 x 17 mm bestens geeignet, um als täglicher Begleiter angesehen zu werden. Es passt in jede Tasche und macht in der Hand – auch aufgrund seines modernen Designs – eine gute Figur. Durch die neue Autosquonk-Technologie läuft auch in Schräglage in der Tasche nichts aus, denn nachgepumpt wird erst, wenn die Watte am Coil trocken geworden ist.  Doch eins nach dem anderen.

Properitäres Anschlussgewinde

Das iPV V3 mini System besteht aus der Akkuträgereinheit, die mit einem fest verbauten 1.400 mAh Akku und einem YiHi SX 635J Chipset ausgestattet ist. In etwa 100 Minuten soll der Akku seine Kapazität erreicht haben, was er beim Nachmessen mit 2,0 A Ladestrom auch in knapp 98 Minuten geschafft hat. iPV V3 miniMit 1.480 mAh lag die Kapazität nur unwesentlich über der werksseitig angegebenen. Verwendet man zum Laden den USB Anschluss vom PC, muss man allerdings mit einer entsprechend längeren Ladezeit rechnen. Ebenfalls in der Akkuträgereinheit befindet sich das Liquiddepot, dass mit 3.5 ml ausreichend bemessen und jederzeit schnell und einfach nachgefüllt werden kann.

Der zweite Teil des iPV V3 mini Systems besteht aus der Verdampfereinheit, die zwar optisch wie ein Selbstwickler aussieht, jedoch wie bei einem Pod-System oder Fertigcoiler nicht selbst gewickelt werden kann.

iPV V3 miniiPV Elf ADA Verdampfer

Diese Verdampfereinheit wird als iPV Elf ADA bezeichnet und in zwei Widerstandsversionen (0,3 Ohm bzw. 1,0 Ohm) angeboten. Mit einem Durchmesser von 14 mm Durchmesser und einer Höhe von 26 mm, ist die Verdampfereinheit sehr klein. Mit der gut funktionierenden AFC kann der Zugwiderstand mühelos eingestellt werden. Das Drip Tip ist fest mit dem Verdampfer verbaut und kann nicht gewechselt werden. Die kleine Verdampferkammer sorgt jedoch für eine ausgewogene Geschmacksentfaltung. Die Verdampfereinheit hat ein eigenes Anschlussgewinde, so dass keine anderen Verdampfer auf das System geschraubt werden können. Daher kann der iPV Elf ADA auch bei keinem anderen Akkuträger verwendet werden. Solche Alleinstellungsmerkmale sind bisher in der Dampferbranche, die sich auf den 510er Standardanschluss geeinigt hatte, zwar unüblich, aber bei einem All-In-One-System durchaus nachzuvollziehen.

Automatisches Pumpsystem mit Temperaturkontrolle

iPV V3 miniDie eigentliche Innovation des iPV V3 mini ist das integrierte Pumpsystem. Es misst automatisch bei jedem Zug die Widerstandsschwankungen des Coils und pumpt eigenständig immer so viel Liquid aus dem Liquiddepot nach, wie verbraucht wurde. Technisch funktioniert dies ausschließlich im Temperaturmodus, so dass YiHi beim 635J Chipset fast vollständig auf einen Leistungsmodus (Wattmodus) verzichtet hat. Die Temperatur kann von 180° bis 260° Celsius (356° bis 500° Fahrenheit) frei eingestellt werden. Über die beiden Feuerarten (P1 und P2) feuert die iPV V3 mini entweder soft oder etwas kräftiger und aggressiver.

Der Verdampfer kommt mühelos mit unterschiedlichen Viskositäten zurecht. Verwendet man Liquid mit höherem VG Anteil, stellt man die Pumpe (Stufe 15 bis 60) einfach etwas höher ein. Andersherum einfach etwas niedriger. Dank innovativer Technik mit permanenter, aktiver Messung werden Dry-Hits verhindert. Das System kann nie trocken laufen. Befindet sich kein Liquid mehr im Depot, so dass der Verdampfer nicht mit Liquid versorgt werden kann, wird automatisch abgeschaltet.

Sauberes Nachfüllen dank Zwei-Wege Pumpe

iPV V3 miniWer schon mal einen mechanischen Squonker im Einsatz hatte, weiß, dass beim Thema Nachfüllen immer etwas Liquid aus dem Verdampfer in den Gehäusebereich des Liquidcontainers herauslaufen kann. Auch wenn bei der iPV V3 mini das Liquidrohr sehr weit nach unten geht und im oberen Bereich fest verschlossen ist, sieht das Chipset der iPV V3 mini vor, dass man die Pumpe auch gegenläufig arbeiten lassen kann. Mit der Minustaste saugt das System überschüssiges Liquid aus der Verdampfereinheit zurück in das Depot. Ist die Verdampfereinheit „leer“, kann man kleckerfrei das Depot herausnehmen und bis zur optischen Max-Begrenzung nachfüllen. Auch wenn man mit dem Ergebnis des Heraufpumpens mal nicht so zufrieden ist, kann man mit der Plustaste zusätzliches Liquid aus dem Depot zur Verdampfereinheit pumpen.   

Alle wichtigen Informationen können auf dem kleinen OLED-Display abgelesen werden. Für die Einstellungen stehen der Feuertaster und die beiden kleineren + und – Taster zur Verfügung.

Fazit

Das kleine All-In-One-System zeigt mit der innovativen Autosquonk-Technologie, dass das Dampfen immer noch Neuheiten hervorbringt. Chiphersteller YiHi präsentierte auf der InterTabac in Dortmund mit dem SXmini SX Auto Kit ebenfalls ein All-In-One-System mit YiHi 635J Chip, liegt mit diesem aber preislich um Längen über der Variante von Pioneer4You.

iPV V3 miniDie Pumpfunktion funktionierte im Test jederzeit einwandfrei und die kleine Verdampferkammer sorgt für eine gute Geschmacksentfaltung. Mit dem integrierten 1.400 mAh Akku kommt man bei mäßigem bis häufigen Gebrauch gut über den Tag und auch das Füllvolumen des Liquiddepots kann als ausreichend bezeichnet werden.

Ein absolutes All-Day-Gerät, dass sich durch seine Robustheit und Zuverlässigkeit bewährt.

 


Technische Daten
NameiPV V3 mini
HerstellerShenzhen iPV Vaping Technology Co., LTD
ErscheinungsdatumNovember 2019
Preisca. 70 €
KategorieAll-in-One System
PrinzipAuto-Squonker
Abmessungen104.0 / 45.0 / 17.0 mm
Gewicht~ 138.0 g
Kapazität Liquid~ 3.5 ml
Kapazität Akkuintegriert, 1400 mAh (~ 1480 mAh)
Ladestrom /Ladedauer2.0 A / 98 Minuten
Coils 0.3 Ω (Ni-Mn Alloy)
1.0 Ω (SS316)
LeistungP1 = 12-15 Watt, P2 = 22-25 Watt (0,3 Ω Coil )
P1 = 6-8 Watt, P2 = 10,5-12,5 Watt (1,0 Ω Coil )
Temperatursteuerung180° - 260° C / 356° - 500° F
Anzeige/DisplayOLED
AFCstufenlos
ZugcharakteristikMTL, DL
USBmicroUSB Typ B


Sichert euch heute noch euer Exemplar vom DAMPFERmagazin oder schließt am besten ein Abo in unserem Shop ab. Alle Abos haben eine feste Laufzeit und verlängern sich nicht automatisch.

DAMPFERmagazin SHOP

Im Shop habt ihr, neben der Einzelbestellung, auch die Möglichkeit ein günstiges 3-Monats-, 6-Monats- oder 12-Monatsabo zu bestellen.

Außerdem bieten wir das DAMPFERmagazin inzwischen auch Offline in mehreren Dampfer-Shops an.

Eine Liste der Shops findet ihr hier:

DAMPFERmagazin OFFLINE VERKAUF

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Ende Juli 2014 hat mich der Dampfervirus befallen. Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch ein wenig unterhalten zu können.