Layouter gesucht – das DAMPFERmagazin möchte das Team verstärken

Das DAMPFERmagazin wächst und gedeiht… und wir – das Team – wollen von Ausgabe zu Ausgabe besser werden. Dazu sind eine Vielzahl an Tätigkeiten erforderlich, die uns – für ein freiwilliges Hobby-Projekt – manchmal ziemlich beanspruchen. Ein wichtiger Faktor ist das Layout… das Erstellen des eigentlichen Magazins. Eine ziemlich anspruchsvolle Aufgabe, die sich nur schlecht „im Vorübergehen“ mal so nebenbei erledigen lässt.
Und damit diese Aufgabe adäquat erfüllt werden kann, möchten wir unser Team um einen Layouter verstärken.

Wir suchen einen engagierten Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis, der das Layout in Zusammenarbeit mit unserem Chef-Redakteur – wenn nötig aber auch eigenständig – übernimmt. Bewerber sollten Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Layout eines Magazins haben bzw. in der Lage sein, sich schnell in diese Materie einzuarbeiten. Sie sollten mit entsprechender Standard-Software (z. B. InDesign, Scribus, QuarkXPress, Microsoft Publisher) umgehen können. Wünschenswert (aber keine Voraussetzung) wäre das Vorhandensein einer Lizenz eines dieser Software-Systeme. Erwartet werden überdies Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sowie Spaß an der Arbeit in einem ungewöhnlichen Team. 😉

Für den künftigen Mitarbeiter bietet sich die Möglichkeit in einem tollen Team von (positiv) durchgeknallten Enthusiasten an der Gestaltung des DAMPFERmagazins mitzuarbeiten.

Interessenten richten ihre Bewerbung bitte unter dem Stichwort „Bewerbung – Layouter“ per eMail an redaktion@dampfer-magazin.de oder geben sie über das Kontaktformular im Portal ab.

Und nun los! Bewerben! Wir beißen nicht! 😀

Über den Autor

PepeCyB
PepeCyB
Mein Name ist Daniel aka PepeCyB. Ich dampfe seit Dezember 2011 und habe mit dem Dampfen ein tolles neues Hobby gefunden. Weil ich auch gerne schreibe und mancher mein Geschreibsel sogar gerne lesen mag, arbeitete ich von Ende 2013 bis Ende August 2015 im DAMPFERmagazin mit, wo ich zuletzt als verantwortlicher Chefredakteur tätig war. Und ja… ich bin der Typ, der sich mit Koffein und Baumwollfasern beschäftigt hat. Wenn ich mich nicht um's Dampfen kümmere, bin ich mit meinem Selbstversorgungs-Garten und meiner großen Schar Haustiere hier in Süd-Ungarn befasst.