„Mach disch naggisch, du Zau!“ … dem Eleaf iStick 20W unters Kleid geblickt.

Ein Arbeitskollege und Mitdampfer war so freundlich, mir seine teil defekte iStick zu schenken. Er hat bereits was Neues und mag die eh nicht soo sehr. Danke erstmal an dieser Stelle!

Was macht man nun mit noch so einer Kiste? Da ich die zum Reparieren eh öffnen müsste und eigentlich nicht noch so ein Ding brauche, bietet sich an das Gerät anschaulich in seine Einzelteile zu zerlegen, um sich sowohl Technik, Verarbeitung wie auch eventuelles Umbau- oder Reparaturpotential genauer anzusehen.

Also nicht lang geschnackt, die Kiste mach ich nackt!…

Den vollständigen Artikel gibt es im DAMPFERmagazin 09 / 15

Über den Autor

Coldfire76
Coldfire76
Ich bin ein 76iger aus dem Märkischen Sauerland. Seit ich Ostern 2011 meine letzte Zigarette "genossen" habe bin ich überzeugter Dampfer. Durch meine Arbeit als Elektroniker interessiert und faszniert mich vor Allem die technische Seite des Dampfens. "Keep on vaping in a free world ..." (frei nach Neil Young)

5 Kommentare zu "„Mach disch naggisch, du Zau!“ … dem Eleaf iStick 20W unters Kleid geblickt."

  1. Das ist verbale Vergewaltigung. Kontroliert eigentlich bei euch keiner, was ihr veröffentlicht? Ich werde prüfen, ob man euch nicht rechtlich für diese – wie ich finde Straftat – belangen kann.

    • Belangen sollte man eher den Chinesen, der die Kiste zusammengelötet hat, dazu aber mehr in der Printausgabe.

  2. Uuups, jetzt erst entdeckt den Kommentar.

    Ganz ehrlich mal… wer hat Dich denn losgeschickt, Ralf Schöder? Erst Leute aus dem Magazin (und auch Leute nicht aus dem Magazin) anschreiben, dann im Board versuchen, Stimmung zu machen und jetzt hier diesen Blödsinn absondern.

    Viel Spaß beim „Prüfen rechtlicher Möglichkeiten“… und nicht verletzt sein, wenn Du deswegen ausgelacht wirst.

  3. Solche Leute wie dieser Ralf Schöder sollte man einfach überlesen.
    Er sollte erst einmal die „Bild“ und deren Berichte lesen, da gebe
    es eher etwas zu mokieren.
    Ich weis nicht, solche Leute vertreten den IG-ED.

  4. Deswegen wird ich wohl niemals Mitglied dieser Interessengemeinschaft. Die ist viel zu viel mit sich selbst beschäftigt.

Kommentare sind deaktiviert.