Schneebälle im Sommer?

Bei Temperaturen von weit über 30° sind Schneebälle eher unwahrscheinlich, etwa so unwahrscheinlich wie die Illusion mit dem Vertrieb von veralteten cig-a-likes zum Millionär zu werden.

Obwohl … da gibt es noch die LEVILONTM, die unglaublich einzigartige E-Zigarette, mit der man Karriere machen kann, die dabei hilft finanzielle Freiheit zu erreichen, die Träume wahr werden lässt … „wahrhaft die PERFEKTE Chance“.

levilonWirft man einen Blick auf die Webseite dieser Firma, wird auch schnell klar wie das ganze funktioniert. Zunächst sollte man erst einmal Kunde werden, logisch. Nun, dazu eignet sich der 30’er Pack zu 84 Euro ganz gut, ist ja ein echtes Schnäppchen. Ok, ok, … den Krempel will sich heutzutage zwar niemand mehr in den Mund stecken (Mini-Akkus mit noch kleineren Mini-Cartomizer), aber wenigstens leuchten sie vorne schön blau. Damit nicht genug, mit diesem innovativen und zukunftsweisenden Produkt, kann man „Zitronen, Äpfel oder Kirschen rauchen“ ja, Tatsache so steht es geschrieben, man kann diese Dinger rauchen. Das ist doch toll! (Ich hoffe nur dass ich nicht in der Nähe bin wenn sich jemand ein Feuerzeug an den Akku hält.)

Es wird aber noch besser: Dieses Produkt ist „sozial akzeptiert“, man kann damit überall rauchen (autsch!, da schon wieder) wo normalerweise Rauchverbot herrscht. Ist das nicht grandios! Meine soziale Ausgrenzung hat ein Ende, alle haben mich wieder lieb. Vielleicht darf ich damit sogar im Büro von Pö-La rauchen?

Ok, aber weiter mit meiner neuen Karriere …

jazz-63212_1280Im nächsten Schritt wirbt man nun selbst Kunden, möglichst viele Kunden. Denn für jeden Kunden bekommt man eine kleine Prämie. Doch damit nicht genug. Wenn diese Kunden auch wieder fleißig Kunden werben gibts nochmal Prämie, für mich und für meine Kunden. Natürlich sollen diese Kunden dann wieder weitere Kunden werben, bis irgendwann die ganze Welt eine solche revolutionäre E-Zigarette zwischen den Lippen hat.

Ist das nicht herrlich? Alle verdienen Geld mit diesen Cig-A-Likes, werden glücklich und reich. Im Hintergrund höre ich schon Louis Armstrong mit „What a wonderful world“. Das Leben kann so schön sein.

Ich kann gar nicht verstehen wieso die Macher dieser genialen Idee auf so vielen Dampfer-Plattformen und bei Facebook mit soviel Argwohn betrachtet werden. Man will doch nur das Beste für uns … sieht denn das keiner?

Aber Moment mal, … kommt mir das nicht irgendwie bekannt vor?

Sollte es sich hierbei etwa um ein Schneeballsystem handeln? Nein, sowas wollen wir doch niemandem unterstellen. Heutzutage nennt man sowas Multi-Level-Marketing und das ist legal.

Sehen wir uns dazu mal ein paar Aussagen auf der Webseite dieser Firma an:

„Unser Geschäftsmodell ist darauf ausgelegt die Menschen zu belohnen, welche die Levilon™-Produkte fördern. Das wird dadurch geschafft, dass wir fast unser gesamtes Marketingbudget für die Finanzierung des Levilon-Vergütungsplans aufwenden.
Wenn Sie nach einem zukünftigen Geschäft suchen, das nicht nur Ihnen hilft finanzielle Freiheit zu erreichen, sondern auch eine kostensparende Alternative für Sie und Ihre dampfenden Kameraden bietet, sind Sie an den richtigen Ort gekommen!“ (Quelle: www.levilon.com)

Ich bin endlich angekommen ….

„Stellen Sie sich die Freiheit vor, das Leben von dem Sie immer geträumt haben zu leben, ganz einfach indem Sie Menschen unsere Produkte vorstellen.“ (Quelle: www.levilon.com)

Davon träume ich jeden Tag …

„Erreichen Sie Ziele wie das Erlangen finanzieller Freiheit, den Erhalt von Vergütungen und Anerkennung, mehr Zeit für die Dinge und Menschen zu haben, die Ihnen am wichtigsten sind, genießen Sie flexible Zeitpläne und die Möglichkeit Ihr eigener Chef zu sein. Sie können bestimmen, wie viel Sie verdienen möchten. Wenn Sie es erträumen können, können Sie es erreichen!“ (Quelle: www.levilon.com)

Ja, ich kann! Tschacka!

„Egal was Ihre Erfahrung oder Ausbildung ist, unser Vergütungs-Geschäftsmodell verwendet einen einfachen und sozialeren Ansatz. Wenn Sie das Produkt teilen, teilen Sie das Geschäft und helfen anderen das Gleiche zu tun.“ (Quelle: www.levilon.com)

Teilen, teilen, teilen … lasst uns alles teilen!

„Wenn es also Ihr Traum ist Ihr eigenes Geschäft zu betreiben, aus Schulden herauszukommen, ein zweites Einkommen zu verdienen, den klassischen 8-Stundentag gegen Ihren eigenen Zeitplan zu tauschen oder alles obige, dann kann Levilons Geschäftsmöglichkeit Ihnen helfen, das zu erreichen“ (Quelle: www.levilon.com)

So, ich hab grade meinen alten Job gekündigt, kann also los gehen!

„Mit unseren großzügigen Rang- und Anerkennungs-Vergütungsprogramm bieten wir Ihnen Zugang zu einer Vielzahl von Belohnungen, einschließlich finanzieller Vergütungen, einem weltweiten Pool und einem Autoprogramm.“ (Quelle: www.levilon.com)

Super! Ein neues Auto wäre auch gut, nehme ich gerne.


mud-453891_1280Das klingt doch alles extrem-seriös und findet sicherlich nicht in einem juristischen Graubereich statt, da bin ich mir sicher. Genau so sicher wie bei meinen Schneebällen im Sommer …

… nanu? Wo sind sie denn hin, meine Schneebälle … grade waren sie doch noch da. Komisch, jetzt ist da nur noch eine dreckige Pfütze. So ein Pech aber auch. Naja, dann bau‘ ich mir eben eine Pyramide aus dem Matsch.

 

 

 

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.

1 Kommentar zu "Schneebälle im Sommer?"

  1. Nun von dem Gerät mal abgesehen das vielleicht nicht jedem passt hätte ich an den Autor die Frage ob er wirklich den Unterschied zwischen Schneeballsystemen und Multi-Level-Marketing-Systemen kennt?

Kommentare sind deaktiviert.