Steamers Paradise Trier – Gesichter und Impressionen der Messe

Steamers Paradise Trier

Steamers Paradise Trier – Gesichter und Impressionen der Messe

Mit Uwe Voss und Alexander Goy von Steamers Paradise kommt dieses Jahr ein weiteres Veranstalter-Team hinzu, das gleich an mehreren Standorten Dampfermessen veranstalten wird.

Den Auftakt machte die Steamers Paradise im Messepark Trier. Über 50 Ausstellern und mehr als 3000 Besucher aus dem Vier-Länder-Eck, konnte man am 11., 12. und 13. Januar nach Trier locken. Der Messepark Trier war an sich eine gute Lokation was die Größe, Erreichbarkeit, Parkmöglichkeiten und Zugang sowohl für die Besucher, als auch die Aussteller betraf.

Leider konnte der Hallenbetreiber einige Zusagen gegenüber den Veranstaltern nicht einhalten, weshalb sich die Halle für die Jahreszeit dann doch als schwieriges Terrain herausstellte.

Auch wir hatten einige Probleme bei der Bilderstellung, da der veranstaltungsbedingte Dampf – durch die leider nicht einsatzbereite Abluftanlage – oft den Blick auf die Highlights des Wochenendes versperrte. Ungeachtet dessen, versuchte man sich natürlich mit den räumlichen Gegebenheiten zu arrangieren und wie immer das Beste daraus zu machen.

Etliche Aussteller hatten trotz der frühen Jahreszeit bereits ihre 2019er Neuheiten dabei, wie beispielsweise das neue Liquid ZEN von Sique aus Berlin. Vampire Vape präsentierte vier neue Sorten aus der Shortz Reihe und die Klassiker Pinkman und Heisenberg in der Nikotinsalzvariante. Dampf Boss-i heizte nicht nur die Bühne bei den Giveaway-Sessions ein, sondern präsentierte auch seine zwei Liquids, die mit Vapestreet zusammen entstanden sind. Ultrabio konnte mit Elixier eine neue Base-Serie vorstellen, die in 50/50, 70/30 oder als max. VG für Subohmdampfer erhältlich ist. Auch einige neue Liquids aus der Städte-Serie hatte Urban Juice mit dabei.

Viele Neuheiten wurden präsentiert

Keros Liquids stellte die neue Schokomilch vor, die viele sofort an ihre gute alte Kinderzeit zurückerinnerte. Head-Shot kam mit seiner neuen Serie „Noble Psycho“ und begeisterte mit Orange spontan die Besucher. Madvapes konnte mit den drei leckeren Sorten aus der Drip Wich Serie nicht nur in Sachen Liquidgeschmack punkten, denn alle drei Sorten waren auch kulinarisch als frisch gebackene Waffel am Stand erhältlich. Trotzdem konnte man diese süßen Köstlichkeiten natürlich nicht als Konkurrenz zum reichhaltigen Angebot des Caterers betrachten, denn auch hier hatte man für eine große Auswahl gesorgt, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Stutt-Art stellte neben den bekannten Produkten einige Sondereditionen des Bogati vor und erlaubte schon mal einen Blick auf die neue 21700er Bodycurve, die mit Farbdisplay und neuestem YiHi Chip demnächst erhältlich sein wird.

Doch der heimliche Star der Steamers Paradise war natürlich Brunhilde. Hersteller Vapefly war extra aus China angereist und gab am Stand von Operation Vape Rede und Antwort auf alle Fragen. Vapor Ex Machina hatte neben den zum offiziellen Release erhältlichen vier Farbvarianten auch noch eine schwarz/rote Sonderedition dabei, die erst im Laufe des Jahres in die Läden kommen wird. Doch bis auf die eine Brunhilde, die für einen guten Zweck versteigert wurde, lautete bei Brunhilde die Devise: „Nur gucken, nicht anfassen“. Denn vor dem offiziellen Verkaufsstart im Februar will sich natürlich keiner ein Ei ins Nest legen lassen.

Auch der Verein Auktionen für einen guten Zweck konnten sich in Trier freuen, denn der neue Messestand (gestiftet von Sebastian Arndt von Dampfshop-Ladenbau) konnte erstmals aufgebaut werden. Der neue Stand erleichtert die Organisation am Messestand erheblich, da jetzt alles seinen festen Platz finden konnte.

Die Bühne war ganz in den Händen des DampfSportDojo. Dennis, Thomas, Martin und Simon informierten im Livestream teilweise bis zu 800 Interessierte, die die Messe nicht persönlich besuchen konnten. Leider fehlte der Bühne in der Halle die nötige Aufmerksamkeit, da einige Aussteller das Dampfer-Event mit einer Disco-Veranstaltung verwechselt hatten. Schade, denn so sind den Messebesuchern doch ein paar interessante Bühnen-Gespräche mit Herstellern und Händlern zu Neuheiten und Trends verloren gegangen.

Nach dem ersten folgt der nächste Streich, den Uwe Voss und Alexander Goy vom 11. bis 12. Mai 2019 mit der Vape Experience in der 100,5 Arena, in der Hubert-Wienen-Str. 8, in 52070 Aachen, starten wird. Auch hier hat sich das Team wieder einiges ausgedacht, um ein interessantes Event bieten zu können. Alles weitere findet Ihr auf der Seite www.steamers-paradise.de.


 


DAMPFERmagazin Events

Weitere wichtige Termine, Shop-Eröffnungen, Messen und andere
Dampfer-Events findet ihr immer aktuell in unserem

DAMPFERmagazin Event-Kalender

 

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Ende Juli 2014 hat mich der Dampfervirus befallen. Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch ein wenig unterhalten zu können.