TAIFUN BT – Es war noch nie so einfach …

Taifun BT

TAIFUN BT – Es war noch nie so einfach …

Taifun BTDie Idee eines Verdampfers ohne Wicklung geisterte bereits lange Zeit im Kopf des Erfinders Thomas Brückmann herum. Mit dem SmokerStore hat er vor kurzem einen Partner gefunden der in der Lage war seine Vorstellung in die Tat umzusetzen und gleichzeitig die dafür notwendigen Qualitätsstandards für eine Serienproduktion zu gewährleisten.

Seit mehreren Wochen sorgt dieser Verdampfer nun schon in diversen Facebook-Gruppen für heftige Diskussionen und Mutmaßungen. Grund ist die neue Art des „Wickelns“, wobei Wickeln eigentlich der falsche Begriff ist. Im Taifun BT wird nicht mehr mit Draht hantiert, es gibt hier keine Coils, keine Wicklungen. Stattdessen wird zwischen den Plus- und Minuspol ein Edelstahlsiebgewebe (Mesh) geklemmt.

Mesh statt Draht

Taifun BTBislang wurde Mesh lediglich zusammengerollt als Docht verwendet (z.B. Flash-e-Vapor, Taifun GSL), hier jedoch übernimmt das Mesh die Aufgabe die ansonsten dem Heizdraht vorbehalten war. Es wird aufgeheizt und sorgt dafür, dass das Liquid verdampfen kann.

Das Mesh wird dabei in einem Bogen gelegt, der in der Innenseite mit einem großen Watte-Stopfen komplett ausgefüllt wird. Dadurch entsteht eine enorm große, beheizte und mit Liquid durchtränkte Fläche die man mit herkömmlichen Wicklungen niemals erreichen könnte.

Taifun BTUm diese Fläche vernünftig beheizen zu können, braucht man natürlich auch einen Akkuträger der Leistungen von 60 Watt und mehr locker liefern kann. Denn erst ab ca. 60 Watt aufwärts kann der Taifun BT seine Stärken wirklich ausspielen.

Man sollte hier aber nicht den Fehler machen, die genannten Leistungswerte mit Leistungen von normalen Verdampfern zu vergleichen. Leistungen von 60 Watt oder mehr sind auf einem Taifun BT völlig normal, während man sich bei einem herkömmlichen Verdampfer (z.B. einem Taifun GT3) mit 60 Watt bereits im oberen Grenzbereich befindet.

Eine spezielle 360° Luftführung in der Top Cap sorgt für eine Rundum Luftzufuhr von allen Seiten. Dadurch wird das komplette Mesh gleichmäßig mit ausreichend Luft versorgt. Dies hat einen sehr intensiven Geschmack und eine ungeheuerliche Dampfentwicklung zur Folge.

Taifun BT

Ein klarer Vorteil dieses Mesh-Prinzips ist der geringe Wartungsaufwand. Ein Setup hält in der Regel mehrere Wochen ohne zu verkleben oder im Geschmack nachzulassen. Will man das Mesh oder die Watte trotzdem einmal wechseln, geht das in wenigen Minuten ohne dass man dafür spezielles Werkzeug oder besonders viel Fingerspitzengefühl braucht.

Fazit

Der Taifun BT passt in keine vorhandene Kategorie von Verdampfern, er begründet vielmehr eine völlig neue Kategorie.

Es ist erstaunlich wie simpel und gleichzeitig innovativ dieses System ist. Hat man das Funktionsprinzip des Taifun BT verstanden, fragt man sich plötzlich, weshalb man jahrelang verschiedenste Drähte gewickelt, gezwirbelt und geflochten hat.

Den Mesh Wechsel durchzuführen ist zwar auch für einen Einsteiger möglich, trotzdem ist das Gerät eher für fortgeschrittene Dampfer zu empfehlen. Der enorme Luftzug und die gewaltige Dampfmenge dürften für einen Umsteiger sehr ungewohnt und ein wenig „too much“ sein.

+ viel (dichter) Dampf

+ extrem wenig Wartungsaufwand

+ sehr intensiver Geschmack

– viel Leistung benötigt

– viel Liquid benötigt

– nur bedingt für M2L geeignet

DAMPFERmagazin 04/17

DAMPFERmagazin 04/17

Einen ausführlichen Testbericht mit einer Step-by-Step Wickelanleitung und vielen Detailinfos könnt ihr in Ausgabe 04/17 vom DAMPFERmagazin lesen.

Sichert euch heute noch euer Exemplar vom DAMPFERmagazin oder schließt am besten ein Abo in unserem Shop ab.

DAMPFERmagazin SHOP

Im Shop habt ihr, neben der Einzelbestellung, auch die Möglichkeit ein günstiges 3-Monats-, 6-Monats- oder 12-Monatsabo zu bestellen.

Außerdem bieten wir das DAMPFERmagazin inzwischen auch Offline in mehreren Dampfer-Shops an.

Eine Liste der Shops findet ihr hier:

DAMPFERmagazin OFFLINE VERKAUF

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.

2 Kommentare zu "TAIFUN BT – Es war noch nie so einfach …"

  1. Zum ersten Mal seit Jahren bin ich auf ganzer Linie HWV-infiziert und kann den Verkaufsstart des BTs kaum erwarten. Toller Artikel übrigens, gut beschrieben und sehr gelungene Fotos.

  2. Ich bin absolut überzeugt das dieses System des Mesh anstatt Coil da System der Zukunft ist – selbst Backendampfer überlege ich mir einen zu zu legen einfach nur um irgendwann das „Urgerät“ zu besitzen – bald werden wir in vielen Verdampfern auch für Backe- nur noch Mesh verwenden – vermute ich mal :-))

Kommentare sind deaktiviert.