The Vape House Remscheid

Vape House Remscheid

The Vape House Remscheid

Dampfer-Store mit Wohlfühl-Atmosphäre

The Vape HouseDas The Vape House ist nicht einfach nur ein Dampf Shop. Hier findet man zwar alles, was das Dampferherz begehrt, das Konzept dahinter ist aber, mehr als nur eine Verkaufsstelle zu sein. Hier trifft man sich auf einen Kaffee oder ein kühles Getränk, tauscht Neuigkeiten aus, spielt eine Runde Dart oder Kicker, oder man „chillt“ einfach nur gemütlich in der Lounge im hinteren Bereich.

Über die Aufteilung des Ladens in einen Kassenbereich, eine Theke für Beratungen, eine gemütliche Sitzecke im hinteren, ruhigen Bereich, sowie die „Spiel-Zone“ in der Dart gespielt werden kann, hat sich Inhaber Robert Tutino lange Gedanken gemacht. Mehrere Wochen hat der Umbau vom Modellbau-Laden in den Dampf-Shop gedauert. Dabei hat Robert den größten Teil in Eigenregie verwirklicht.

The Vape HouseDer Umbau hat sich gelohnt, denn im The Vape House herrscht eine stilvolle Wohlfühl-Atmosphäre. Auch das Design mit zahlreichen Echtstein-Elementen zieht sich wie eine klare Linie durch die Gesamtfläche von 140m².

Besonders beeindruckend wird es, sobald das Tageslicht schwindet. Dann kommen die verbauten LED Streifen mit einer Länge von insgesamt 150 Meter richtig gut zur Geltung. 

Gut durchdachtes Konzept

The Vape HouseDer unentschlossene Kunde findet hier mehrere Probierbars, sowohl für Premium Liquid-Highlights, für Standard Geschmacksrichtungen und auch einen Bereich, in dem per Tröpfler getestet werden kann.

Dabei achtet Robert aber auch darauf, nicht auf Masse zu setzen. Qualität und Kundenwünsche sind entscheidend. So kann es durchaus passieren, dass er von einigen Liquid Linien nicht jede Geschmacksrichtung vorrätig hat.

Er wählt sorgfältig aus jeder Linie die besten Geschmacksrichtungen aus, so dass Liquids, die seine Kunden nicht mögen, bei ihm auch wenig Chancen haben.

The Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape HouseThe Vape House

Ein echtes Highlight ist das große Aquarium, das in der Nähe des Eingangsbereichs steht und dem Laden ein wohliges Wohnzimmer-Feeling gibt.

The Vape HouseOrdnung und Sauberkeit sind für Robert sehr wichtig. Die zahlreichen Glasvitrinen, in denen von klassischen Einsteiger-Geräten bis hin zu edlen High-End Hardware alles für die Dampfer präsentiert wird, und die großen Fensterfronten werden mehrmals in der Woche geputzt.

Selbst eine einzelne, schräg stehende Liquidflasche wird sofort wieder gerade gerückt, so dass der Kunde nicht erst lange suchen muss. Die kräftige Abluftanlage sorgt zudem dafür, dass der Laden niemals „zugedampft“ aussieht. 

„Die Kunden sollen sich hier zu 100% wohlfühlen, das steht für mich an erster Stelle. Denn nur ein zufriedener Kunde kommt gerne wieder“, betont Robert Tutino und ergänzt „Unsere Kunden schätzen uns für unsere Ehrlichkeit und das gute Preis/Leistungs-Verhältnis im The Vape House“.

Von der Modellbauwelt zum Dampfer-Store

The Vape HouseDreizehn Jahre lang war die Modellbauwelt Remscheid eine der ersten Adressen, wenn es um das Thema Modellbau geht. Als Robert vor über 4 Jahren das Dampfen für sich entdeckte, stellte er fest, dass es damals kaum vernünftige Shops gab.

Er entschloss sich, eine kleine Ecke mit Dampf-Utensilien einzurichten. Der Erfolg blieb nicht aus, und so wuchs nach und nach das Angebot.

Aber ein funktionierender Shop braucht eine solide Basis, daher war Robert bei all den Veränderungen immer auch ein langsames, aber gesundes Wachstum wichtig. Nachdem die Geschäftsräume über drei Jahre lang sowohl Modellbau- als auch Dampfer-Shop in einem war, musste Robert sich jedoch irgendwann entscheiden, welcher Leidenschaft er den Vorrang geben sollte.

The Vape HouseSo eröffnete dann am 1.3.2018 das The Vape House, welches ein zweites Zuhause für alle Freunde des Dampfens sein möchte. Der ursprüngliche Plan, die Modellbau-Welt in das Untergeschoss zu verlegen, wo weitere 65m² zur Verfügung stehen, scheiterte leider an der Genehmigung der Stadt Remscheid. Man bekommt im The Vape House zwar immer noch alles für den Modellbau, darf als Kunde aber nicht nach unten, so dass der Bereich nun hauptsächlich als Lager genutzt wird.

Die ungewöhnliche Mischung aus Dampfer-Paradies und Modellbau-Store fällt allerdings sofort auf. Dazu reicht ein Blick in die Schaufenster. Mehrere Fahrzeuge und Modell-Hubschrauber zieren diese Fläche und lassen keinen Zweifel daran, dass man hier – auf Nachfrage – auch exotische Ersatzteile oder komplette Bausätze aus dem Modellbau-Bereich bekommt.

Gesundes Wachstum als Erfolgsrezept

The Vape HouseDer schleichende Wechsel zum Dampfer-Store hatte aber auch einen positiven Nebeneffekt. Viele seiner Modellbau-Kunden sind so erst auf das Dampfen aufmerksam geworden und sind inzwischen zu dampfenden Stammkunden geworden.

Dass die Kundenbindung für Robert extrem wichtig ist, merkt man aber auch an der Zeit, die er sich für jeden einzelnen Kunden nimmt.

Egal, ob es der Einsteiger ist, der sich bei der Liquidwahl nicht entscheiden kann, oder der Stammkunde der ein Problem mit seinen Akkuträger hat. Der Kunde soll erst gehen, wenn er zufrieden ist. Daher versucht man auch bei Reklamationen so hilfreich wie möglich zu sein.

„Während andere Shops lieber ein neues Gerät verkaufen, beheben wir kleinere Defekte auch mal selbst. Oftmals ist es nur ein eingedrückter 510er oder ein loses Kabel, das mit wenigen Handgriffen wieder repariert werden kann. Dann helfen wir lieber dem Kunden sein Gerät wieder in Ordnung zu bekommen, als eine neue Box zu verkaufen, die er eigentlich gar nicht braucht“, erklärt Robert Tutino.

Sein Mitarbeiter Christian Wippenbeck hat ebenfalls viel Erfahrung mit dem Dampfen und gibt sich, wie Robert, sehr viel Mühe um 100% Kundenzufriedenheit zu garantieren.

The Vape HouseFür die Kunden lässt man sich auch einige Extras einfallen, so gibt es häufig Dart-Turniere, bei denen die Teilnahme kostenlos ist. Die Gewinner erhalten jedoch, je nach Platzierung, Einkaufsgutscheine im Wert von bis zu 50€.

Aber auch für diejenigen, die keine Lust auf Sport haben, gibt es diverse Happy Hour Aktionen, Late Night Shopping und Rabatt-Tage für bestimmte Geräte oder Liquids.

Aktionen, Turniere und Public-Viewing

Im The Vape House finden sogar regelmäßig Dart Spiele der Remscheider Stadtliga statt. Die Liga umfasst 60 Teams, von denen zwei Teams (Team Orange & Team White) vom The Vape House unterstützt  werden. Neben viel Spaß für die Teilnehmer verspricht sich Robert auch zahlreiche potentielle neue Einsteiger durch die Liga-Teilnahme. Viele Spiele der Stadtliga finden für gewöhnlich in (Raucher-)Kneipen statt. Eine gute Möglichkeit also, um Dart-Begeisterte Raucher auf das Dampfen aufmerksam zu machen.

The Vape HouseGanz aktuell veranstaltet man am 16. Juni ein Charity Event unter dem Motto „Dampfen für den guten Zweck“. Bei einer großen Tombola werden dabei Gewinne im Gesamtwert von 400€ verlost. Die Einnahmen aus der Tombola werden dabei an den Adipositas Hilfeverein e.V. NRW gespendet.

Unterstützt wird The Vape House dabei von GermanFLAVOURS, mit denen man seit langer Zeit ein sehr gutes Verhältnis hat. Nach den vielen Gerüchten und Hiobsbotschaften der letzten Wochen freut man sich nun umso mehr, mit GermanFLAVOURS wieder einen erstarkten und zuverlässigen Partner an seiner Seite zu haben.

The Vape HouseDoch damit nicht genug. Bis zur Fußball-WM wird eine bislang ungenutzte Ecke zur Public-Viewing Arena ausgebaut. Hier wird man auf einer großen Leinwand die Spiele verfolgen können. Nur wenige hundert Meter vom Rathausplatz entfernt – auf dem die öffentliche Public-Viewing Arena aufgebaut ist – wird man so auch den ein oder anderen Fußball-Fan in den Shop locken, um der Nationalmannschaft die Daumen zu drücken.

Bei so viel Engagement und Kundenorientierung ist es kaum notwendig dem The Vape House noch Erfolg zu wünschen, wir tun es dennoch und bedanken uns bei Robert Tutino und seinem Team für die freundliche Einladung.

 

The Vape HouseModellbauwelt / The Vape House
Fastenrathstraße 1
42853 Remscheid
 
Telefon
02191 4610967
 
Öffnungszeiten
Mo-Sa: 10:00 – 20:00 Uhr
 

 


DAMPFERmagazin Events

Weitere wichtige Termine, Shop-Eröffnungen, Messen und andere
Dampfer-Events findet ihr immer aktuell in unserem

DAMPFERmagazin Event-Kalender

 

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.