VapersCom 2020 Dortmund

VapersCom Dortmund

Das war die VapersCom 2020 Dortmund.

Vielen Vorurteilen zum Trotz, fand am 10. und 11. Oktober 2020 in Dortmund die VapersCom statt. Jessica Bergmann, die bisher die VapersCom Dampfermesse in Oberhausen alleine organisierte, hatte sich mit der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH zusammengetan, um den Dampfern nicht nur neue Impulse, sondern vor allem mehr Raum bieten zu können. Und um es vorweg zu nehmen, beides ist in eindrucksvoller Weise durchaus gelungen!

VapersCom 2020

Messe im Zeichen von Covid-19

Natürlich hatte die Pandemie die Messe voll im Griff und auch das von den Bundesländern ausgerechnet in der Woche vor der Messe zu verantwortende Chaos bezüglich der Frage, wer darf von welchem Ort aus in welches Bundesland reisen und ggf. wie beherbergt werden, hat leider viele davon abgehalten, noch kurzfristig zur VapersCom zu fahren.

VapersCom 2020

Vorbildliche Vorbereitung und Durchführung

Dabei war die Messe vorbildlich auch auf die maximal zulässige Besucherzahl bestens vorbereitet: Großzügige Verteilung der Stände auf die Hallenfläche, vorgegebene Laufrichtungen, Maskenpflicht, Abstandsregelung, Desinfektionsspender an jeder Ecke und entspannte Ordnungskräfte, die auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen achteten. Wer sich mit Getränken und Speisen an einen Tisch setzen wollte, musste die gleiche Formalität über sich ergehen lassen, wie man es im Restaurant bereits gewohnt ist.

Da hätten auch bekannte Youtuber nicht mit ihrem Künstlernamen abhängen können, denn auch hier wurde stichprobenartig der Personalausweis kontrolliert.

Alles in allem sehr gut organisiert und ja, auch überwacht. Da eine solche Veranstaltung gleichzustellen mit dem Verkaufsraum in einem Geschäft oder Einkaufszentrum zu betrachten ist, konnte man sich mehr als sicher fühlen und wer seine Lebensmittel noch selbst einkauft und nicht liefern lässt, der war auf der Messe sicher weit aus behüteter und beschützter vor den Viren, als man es derzeit in jedem x-beliebigen Supermarkt hätte sein können.  

Ramschmesse – Abverkauf – Schnäppchenjäger

Auch das war sicher eines der Vorurteile, die von den Gegnern dieser Messe in den sozialen Netzwerken vor Augen geführt wurde. Doch mal ganz ehrlich, die Änderungen zum 01.01.2021 sind beschlossene Sache. Wer also glaubt, jetzt noch bestehende, oder auch neue Artikel in die Shops zu bekommen, die nicht 2021 ready sind, hat irgendwie seine Hausaufgaben nicht gemacht. Alle anwesenden Hersteller präsentierten daher viele ihrer Waren bereits nach den neuen Verkaufsvorgaben und hatten alles andere als einen Abverkauf im Sinn.

Natürlich gibt es die Hardwarehändler, die mit Angeboten trumpfen konnten, aber auch hier war so gut wie alles an Akkuträgern und Verdampfern mit dabei, was erst kürzlich in die Regale der Dampfershops gekommen war. Egal ob der neue eXpromizer TCX RDTA aus dem Hause eXvape, der Argus GT Mod von Voopoo, den 424  RDA von Hellvape, den Drag X Pod-Mod von Voopoo, oder den Artemis aus dem Hause ThunderHead Creations, um nur ein paar zu nennen. Auch wenn man hier sicher ein paar Euro beim Kauf sparen konnte, rechnet man den Weg nach Dortmund dazu, sehen Ramschpreise aber immer noch ganz anders aus, als das, was man auf der VapersCom 2020 diesbezüglich geboten bekam.     

Das die VapersCom also nicht zur Ramschmesse verkam und als echte Messe wahrgenommen werden konnte, lag aber vielleicht auch einfach nur daran, dass sich die üblichen Verdächtigen mal nicht blicken ließen. Trotzdem geht meine Hoffnung sicher dahin, dass es mittlerweile auch die Dampfer-Branche verstanden hat, was eine Messe ist: Produkte präsentieren, im angemessenen Rahmen testen lassen und dann nach dem Release-Datum beim On- und Offliner bzw. über den On- und Offliner des Vertrauens dem Kunden anbieten.

Neuheiten

Auch die ordentliche Anzahl an Neuheiten, die auf der Messe präsentiert wurden, unterstreichen nachhaltig, dass man von einer Abverkaufveranstaltung sicher ganz weit entfernt war. Dazu zählten im Liquid und Aromabereich in alphabetischer Reihenfolge unter anderem:

Black Dog – New Series I – V – Longfill Aromen,
Bossiland – True Love – Longfill Aroma
Dampfbär – Bärenedition – Longfill Aromen
Bamberger Dampfalädla – Lädla-Hüttenzauber – Longfill Aromen
Dampfstore Iserlohn – Skull Aroma – Longfill Aromen
Vaping Gorilla – Offliner Leben – Longfill Aromen
Die Dampfbar Vapin‘ Heaven – 6 Rabbits – Longfill Aromen
Doktor Dampf – Udo’s Beste – Shortfill Liquids
Dreamlike Vape Store – Dreamy Milk-, Dreamy Ice-, Dreamy Pure Serien – Longfill Aromen
e-smoke4you – Pyromania, Tobacco Time, Mr. Nik’s – Longfill Aromen
Fana Vape – Fana Shake, Fana M2Like – Longfill Aromen
Liquidküche – Stylar Juice – Longfill Aromen
Madvapes Freezer – Boysen Cranberry – Longfill Aroma
Tom Klark’s Liquid – Limited Edition (100% natürliche Aromen) – 10/40 ml Aromen
Tuus Liquids – Draco Musa – Longfill Aromen
Unicat Vape – Vape my Hookah – tabakfreier Ersatz zum tränken mit Liquid für Shishas
Vapooor – VapingBiker Juice Ice Edition – Longfill Aromen

Fana Vape

VapersCom 2020

Die M2Like Serie von Fana Vape haben wir Euch in der aktuellen Ausgabe des DAMPFERmagazin ja bereits vorgestellt. Derzeit sind einige weitere Messeneuheiten auch von vielen anderen Herstellern bereits angemischt und warten – nach der üblichen Reifezeit – auf den ausführlichen Test, den wir dann selbstverständlich nachliefern werden.

 

 

Offliner Leben

Auch über das neue Konzept „Offliner Leben“ schreiben wir derzeit einen ausführlichen Artikel, denn das, was sich die Macher dabei gedacht haben, lässt sich nicht mit ein paar wenigen Worten beschreiben.

VapersCom 2020

Tom Klark’s

Wer bei Tom Klark’s am Stand war, konnte die silbernen Flaschen sehen, in denen jeweils 40 ml der 100% natürlichen Aromen erhältlich sind. Da in früheren Jahren schon einmal Aluminiumflaschen bei Liquids im Umlauf waren, die leider einen Eigengeschmack an das Liquid abgegeben hatten, musste ich natürlich mal nachfragen. Alle Flaschen sind innen und außen mit einer Spezialbeschichtung versehen, die das Aroma vom Aluminium der Flasche trennt. Da die Flaschen normalerweise nur im medizinischen Bereich verwendet werden, besteht somit keine Gefahr, dass Aluminium gelöst werden könnte. Setzt natürlich voraus, dass man innen nicht mit spitzen Gegenständen hantiert und die Schutzschicht somit nicht verkratzt.

VapersCom 2020

Geschmacklich sind die 100% natürlichen Aromen natürlich wieder eine Klasse für sich und zeigen einmal mehr, mit wie viel Herzblut bei Tom Klark’s gearbeitet wird. Die Limitierung ist dabei auch kein Werbegag und kommt dadurch zustande, dass natürliches Aroma immer nur in einer begrenzenten Menge verfügbar ist. Ist die Erntezeit vorbei und der Grundstoff der Charge verarbeitet, muss man leider warten, bis wieder neue Früchte von gleicher Qualität gewachsen sind. 

Madvapes Freezer

Die neue Freezer Sorte „Boysen Cranberry“ aus dem Hause Madvapes hatte ich (da die Jungs auch im Hotel Selle in Castrop Rauxel untergebracht waren) bereits am Vorabend der Messe zugespielt bekommen und empfinde die Geschmacksrichtung als eine gute Ergänzung zu den bisherigen fruchtigen Aromen. Die Frische steht hier allerdings nicht ganz so im Vordergrund, was das angemischte Aroma – auch in der kalten Jahreszeit – sehr angenehm dampfbar macht.   

VapersCom 2020

Unicat Vape

Auch den tabakfreien Ersatz „Vape my Hookah“ von Unicat Vape haben wir bereits mit Aroma, Base und Nikotinshots „angemischt“. Er bietet eine gute Symbiose beider Welten und verbindet so das Dampfen mit Shisharauchen, ohne auf die klassischen Elemente einer Shisha verzichten zu müssen. Gut die glühende Kohle bleibt natürlich, aber eine Tabakverbrennung findet definitiv auch damit nicht statt. Wie gesagt, durch das Anmischen des Tabakersatzes mit Liquid muss man auch hier eine gewisse Reifezeit berücksichtigen. Nach dieser Zeit berichten wir Euch gerne, ob und wie es schmeck, wenn man das Lieblingsliquid mal mit einer Hookah „dampft“.

Kombimesse TattooCon 2020 Dortmund     

VapersCom 2020

Da parallel zur VapersCom auch die TattooCon 2020 in der Messehalle 3b durchgeführt wurde, konnte man auch ein Kombiticket erwerben und beide Messen besuchen. Auch bei der TattooCon wurde ein strenges Hygienekonzept durchgesetzt, so dass sich die Risiken – auch beim Besuch der zweiten Messe – absolut in Grenzen hielten. Räumlich waren die Messehallen nur wenige Meter voneinander entfernt und konnten trockenen Fußes über eine Innentreppe bequem erreicht werden.

VapersCom 2020

Wir haben am Sonntag mal einen Blick in die Tattoo-Halle riskiert und festgestellt, dass man durchaus noch etwas mehr Infos zu dieser Messekombination innerhalb der jeweiligen Messehalle hätte bieten müssen, um den Synergieeffekt noch besser nutzen zu können. Aber nach der Messe ist vor der Messe und dafür, dass die VapersCom das erste mal in Dortmund durchgeführt wurde, war es schon eine sehr gute Arbeit der Messeleitung und des gesamten Dortmunder Messe-Teams.    

 

Aussicht auf das Jahr 2021

Auch für das Jahr 2021 ist die VapersCom wieder in Dortmund geplant. Für Aussteller, die auch auf der kurz vorher stattfindenden B2B Messe „Intertabac“ einen Stand buchen, wird es eine Möglichkeit geben, um den eigenen Messestand kostengünstig bis zur VapersCom auf dem Messegelände einlagern zu können. Das spart nicht nur innerhalb Deutschlands Transportkosten, sondern bietet auch internationalen Herstellern sicher ganz neue Optionen, um sich neben den Fachbesuchern auch kurze Zeit später den Endkunden gegenüber präsentieren zu können. Sicher eine gute Idee.   

Natürlich hoffen wir alle, dass 2021 ein Jahr ohne Pandemie und Wirtschaftskrise sein wird, doch auch wenn man sich weiterhin mit Hygienekonzepten, Abstandsregeln und Beherbergungsverboten herumschlagen müsste, so hat die VapersCom 2020 Dortmund gezeigt: Eine Dampfermesse ist trotz Covid-19 möglich!

VapersCom 2020

Abschließend bleibt uns nur noch vom gesamten Team des Vereins „Auktionen für einen guten Zweck (AfegZ)“ ein herzliches Dankeschön an alle Besucher für die rege Teilnahme, alle Hersteller für die vielen Spenden und an das Messeteam für die sehr gute Durchführung und Betreuung auszurichten, was wir natürlich hiermit sehr gerne tun.

 

Auch wir sagen Danke und freuen uns auf nächstes Jahr mit hoffentlich ganz vielen Ausstellern, Besuchern und einem genauso engagierten, wie entspanntem Messeteam der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH.

Nachfolgend noch ein paar Impressionen von der VapersCom 2020 Dortmund:  

 

VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020VapersCom 2020

 

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch immer ein wenig unterhalten zu können.