VapersCom 2020

Die Planungen für die VapersCom 2020 gehen in die nächste Runde. Sicher fragt man sich wie das sein kann, schließlich hagelt es in der Messewelt doch momentan nur so von Absagen. Und eine Messe unter Corona-Bedingungen ist keine richtige Messe? Oder doch? Und überhaupt ist alles furchtbar?

Ganz ehrlich? Nicht mit uns! So der Veranstalter, denn mit eigenem Gelände hat er nicht nur die Möglichkeit die VapersCom durchzuführen. Er kann sich dabei auch an den speziellen Bedürfnissen der Dampfer orientieren. Zwar muss dabei natürlich die Corona-Situation respektiert und verantwortungsvoll mit ihr umgegangen werden. Doch diese Herausforderung hat das VapersCom Team angenommen und ist überzeugt, dass sich das vereinbaren lässt, wenn alle mitziehen. Und so kann da was wirklich Gutes bei rauskommen. Ausweglosigkeit war gestern, heute blicken wir nach vorn und heizen die Community richtig an. Seid dabei am 10. Und 11. Oktober auf der VapersCom 2020 in Dortmund!

Vapen ist möglich?

Vapen und probieren wird auch unter Corona-Bedingungen auf der VapersCom 2020 möglich sein. Nicht uneingeschränkt und nicht überall, sondern in ausgewiesenen und extra dafür angelegten „Probierzonen“. Ähnlich wie heute auch schon in der Gastronomie kann dort konsumiert werden. Die Probierzonen werden großzügig über die Halle verteilt sein und der Veranstalter achtet darauf, dass jeder Aussteller ausreichenden Zugriff hat, um seine Neuheiten gebührend präsentieren zu können. Auf dem Hallenplan sind diese Zonen blau gekennzeichnet und wie man sieht, stehen jede Menge davon zur Verfügung.

VapersCom 2020

Wie ist Vapen möglich?

Natürlich kann jeder Besucher seine eigene Dampfe benutzen, seinen Tankverdampfer oder seinen eigenen Tröpfler. Doch HALT! Hersteller bzw. Anbieter von Tröpflern aufgepasst! Falls Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit der VapersCom habt, um den individuellen Tröpfler der VapersCom 2020 anzubieten, lasst es das Team der VapersCom wissen, denn sie haben große Lust darauf, mit Euch gemeinsam was auf die Beine zu stellen!

Platz?

Das Dortmunder Messegelände verfügt über ausreichend Platz, um die VapersCom 2020 so zu planen, dass alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können UND eine attraktive Zahl von Messebesuchern Raum finden. Darüber hinaus gibt die Hygieneverordnung des Landes NRW einen Handlungsrahmen vor, der übrigens von den Vorgaben anderer Bundesländern abweicht und es so an der einen oder anderen Stelle etwas einfacher ist. Kann nicht sein? Lest einfach hier nach oder fragt einfach direkt das Team von der VapersCom 2020!

www.vaperscom.de

Über den Autor

Manfred Schindler
Manfred Schindler
Servus, Als frei- und nebenberuflicher Journalist/Fotograf und Mitglied im BDFJ (www.bdfj.de) hoffe ich Euch - mit meinen Reportagen und Artikeln - auch immer ein wenig unterhalten zu können.