Voller Dampf voraus – Dampfen auf Kreuzfahrtschiffen

Dampfen

Voller Dampf voraus

Regelungen für E-Zigaretten auf Kreuzfahrtschiffen

Die posh global GmbH, Anbieter der Be Posh Cig-a-Like, hat vor kurzem eine Pressemeldung veröffentlicht, in der die Regelungen bezüglich E-Zigaretten auf Kreuzfahrtschiffen näher beleuchtet werden. Dazu hat man sechs Reedereien befragt und eine Übersicht erstellt, wo gedampft werden darf und wo nicht. Für alle, die in nächster Zeit ihren Urlaub auf hoher See planen und dabei Dampfen wollen, könnten diese Informationen durchaus interessant sein. Zumal es bei den Reedereien stellenwiese erhebliche Unterschiede gibt.

Wie nicht anders zu erwarten, haben sich nur wenige Reedereien ernsthaft mit dem Thema beschäftigt, so dass E-Zigaretten häufig mit den Tabak-Zigaretten in einen Topf geworfen werden. Während eine Reederei das Dampfen sogar in den Kabinen erlaubt, drohen auf anderen Schiffen hohe „Reinigungsgebühren“ von bis zu 250 US$ und eine „unverzügliche Ausschiffung der jeweiligen Person“ .

Queen Mary 2

Queen Mary 2 / © Cunard

So sehr die Einschränkungen bei Tabak-Zigaretten – alleine schon aus Sicherheitsaspekten (Feuer an Bord) – nachvollziehbar sind, so wenig sinnvoll erscheint es, wenn die (auch aus Brandschutzgründen) sicherere Alternative gleichbehandelt wird.

Selbst in mehreren speziellen „Raucherbereichen“, sind elektronische Zigaretten verboten. Als kleiner Trost: auch normale Tabak-Zigaretten sind hier verboten. Lediglich Pfeifen und Zigarren dürfen dort verwendet werden. Ob elektronische Zigaretten in Pfeifen oder Zigarrenform erlaubt sind, geht aus den Ausführungen der Reedereien jedoch nicht hervor.

Die wohl absurdeste Begründung für ein Verbot von E-Zigaretten liefert die Norwegian Cruise Line: „E-Zigaretten dürfen nicht in öffentlichen Räumen verwendet werden, in denen unser Rauchverbot gilt, da diese Zigaretten so realistisch wirken, dass manche Gäste den Eindruck gewinnen könnten, wir würden nicht auf die Durchsetzung unseres Rauchverbots achten.

   

Reederei erlaubt nicht erlaubt
Costa Kreuzfahrten Cigar Lounges

ausgewiesene Bereiche

in den Kabinen

öffentliche Innenbereiche, wenn nicht anders ausgewiesen
Cunard ausgewiesene Bereiche auf dem Freideck öffentliche Bereiche, wenn nicht anders ausgewiesen

in den Kabinen

Balkon der Kabine

„Churchill’s Cigar Lounge“

MSC Kreuzfahrten ausgewiesene Bereiche auf dem Freideck und am Pool

Casinos

Raucher-Lounges

öffentliche Bereiche, wenn nicht anders ausgewiesen
Royal Caribbean ausgewiesene Bereiche auf der Steuerbordseite des Freidecks

ausgewiesene Räume der Schiffe „Mariner of the Seas“ und „Voyager of the Seas“

Casino und Conoisseur Club auf Schiffen der „Freedom Class“ und „Voyager Class“

öffentliche Innenbereiche, wenn nicht anders ausgewiesen

Kabinen sowie private Verandas

TUI Cruises Balkon der Kabine

ausgewiesene öffentliche Bereiche

vorderer Bereich des Promenadendecks

ausgewählte Bars

öffentliche Bereiche, wenn nicht anders ausgewiesen

in den Kabinen

Norwegian Cruise Line Casinos

auf dem privaten Sonnendeck und im privaten Garten der Garden Villen

ausgewiesene Außenbereiche

in den Kabinen

Balkon der Kabine

öffentliche Bereiche, wenn nicht anders ausgewiesen

in den Raucher-Lounges (sofern vorhanden) darf nur Zigarre und Pfeife geraucht werden

 

posh global GmbH: Die posh global GmbH ist ein unabhängiger Hersteller von E-Zigaretten sowie Distributeur internationaler Liquid Brands und offenen Tanksystemen mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen vertreibt Premium E-Zigaretten Produkte unter der Marke be posh und erweitert im Zuge einer Multi-Marken Strategie sukzessive das Portfolio um internationale Marken. Die Prime Liquids der Eigenmarke von be posh tragen das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“. Sie werden in Deutschland entwickelt, von deutschen Laboren zertifiziert und besitzen eine weltweit gültige Produkthaftpflichtversicherung eines deutschen Versicherers. be posh Produkte zeichnen sich durch hohe Nutzerfreundlichkeit, handliche Größe, eine überzeugende Dampfentwicklung und geschmackvolle Aromen aus. Das Portfolio umfasst Einstiegs-Einwegprodukte für den Impulskauf, wiederaufladbare Produkte mit Akku und Etui sowie Aromakapseln (CAPS) und Liquids in acht verschiedenen Geschmacksrichtungen und unterschiedlichen Nikotinstärken. Seit Sommer 2017 vertreibt und vermarktet die posh global GmbH zudem die in Kalifornien gefertigten Liquids von Lost Art Liquids und Five Pawns sowie offene Tanksysteme von Vaporesso.

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.

1 Kommentar zu "Voller Dampf voraus – Dampfen auf Kreuzfahrtschiffen"

  1. Würde man statt „E-Zigarette“ Dampfen bzw. Dampfgerät, Dampfe etc. sagen, könnte niemand etwas wollen, denn der Gebrauch von Dampfgeräten ist nirgends verboten. Daher sollen WIR alle die Bezeichnung „E-Zigarette“ nicht mehr verwenden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*