Was krabbelt denn da?

Der Skarabäus Pro vom SmokerStore im Test

 

Der Skarabäus, umgangssprachlich auch Mist-Käfer genannt, galt im alten Ägypten als Glücksbringer und wurde wie eine Gottheit verehrt. Ganz soweit möchte ich beim gleichnamigen Akkuträger vom SmokerStore nicht gehen. Es fällt jedoch nicht schwer, in kürzester Zeit ein echter Fan dieses Akkuträgers zu werden.

Schon mit der ersten Version, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde, hatte man großen Erfolg. Mit der neuen und verbesserten Pro Variante, welche im Juni 2015 ihren offiziellen Verkaufsstart hatte, festigt man den Platz in der Profi-Liga und wird den Triumph des ersten Skarabäus mit Sicherheit fortführen.

krabbelt-01Für mich gibt es mehrere Punkte weshalb dieser Akkuträger so interessant ist. Zum einen ist es ein ungeregelter Akkuträger, der ähnlich wie ein rein mechanischer Akkuträger nur die Spannung abgibt, die der eingelegte Akku gerade liefern kann. Trotzdem hat er eine Elektronik, und die ist in der Kombination mit dem vollständig überarbeiteten Taster wirklich etwas ganz besonderes.

Es handelt sich dabei um einen magnetooptischen Taster. Er hat keine Feder, keine Kontaktflächen oder andere Schwachstellen welche die Lebensdauer des Tasters verringern könnten, sondern ist vollständig magnetisch gelagert…

 

neugierig

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.