YiHi SX Mini M Class – Die beliebte Box im Langzeittest

Auf dem boomenden Markt für temperaturgeregelte Mods gibt es ein Gerät, das bei seinem Erscheinen einen regelrechten Hype ausgelöst hat, und dies trotz des stolzen Preises von fast 200 €. Die Rede ist hier von der Yihi SX Mini M Class.

sxmini_2Hergestellt wird die Box von YiHi, einem chinesischen Hersteller, der mit seinen Chips seit einiger Zeit überaus erfolgreich auf dem Markt ist. Diese Prozessoren finden in einer Vielzahl von Akkuträgern und Boxen Verwendung. Mit der SX Mini M Class hat man inzwischen die zweite eigene Box an den Start gebracht und zeigt, dass auch aus China interessante und innovative Geräte kommen können.

Manch einer sagt, dass die SX Mini M Class eine der besten Boxen ist, die es derzeit auf dem Markt gibt. Nun, da möchte ich vorsichtig bleiben, denn es erscheint fast jede Woche irgendwo eine neue Box, und da ist es recht schwer noch einen Überblick zu behalten.

sxmini_1Es ist aber auf jeden Fall eine Box die mich nun über zwei Monate fast täglich begleitet hat und mich, trotz einiger Kritikpunkte, in dieser Zeit schwer beeindruckt und positiv überrascht hat.

Den ganzen Artikel, inklusive einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung zum Upgraden der Firmware könnt ihr in Ausgabe 09/2015 vom DAMPFERmagazin lesen.

Über den Autor

Horst Winkler
Horst Winkler
Ich bin Dampfer seit Anfang 2012 und richte seitdem meinen Blick auf alles was mit dem Dampfen zu tun hat. Hierbei interessierte mich von Anfang an der Aufbau und die Funktionsweise der Hardware, so dass ich neue Geräte immer schon etwas genauer unter die Lupe genommen habe. Bereits 2013 fing ich an kleine Testberichte zu schreiben. Dies entwickelte sich immer weiter und aus kleinen Testberichten wurden große Reviews mit Wickelanleitungen sowie Tipps und Tricks zu vielen Verdampfern und Akkuträgern. Seit Februar 2014 schreibe ich nun regelmäßig Artikel für das DAMPFERmagazin und kümmere mich hierbei hauptsächlich um die Reviews. Dabei versuche ich sowohl über neue und beliebte Mainstream-Geräte zu berichten, als auch über weniger bekannte Exoten. Ab und zu schreibe ich aber auch gerne mal einen politischen Artikel, aber auch wissenschaftliche Studien sowie juristische Entscheidungen die das Dampfen betreffen liegen immer mal wieder in meinem Fokus. Besonders faszinieren mich innovative und neue Konzepte, die zeigen dass die Entwicklung des Dampfens erst am Anfang steht und noch immer ein großes Potential in sich birgt. Man erreicht mich über die E-Mail-Adresse horst.winkler@dampfer-magazin.de​.